Klinikprofil 04592

MediClin Herzzentrum Lahr/Baden

Klinikum St. Marien Amberg
M³ - Medizin - Menschlichkeit - Miteinander
Medizinische Klinik I und Medizinische Klinik II

Krankenhaus bzw. Klinikum

Krankenhaus Ansicht
Klinikum St. Marien Amberg
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg
Telefon (09621) 38 - 0
Telefax (09621) 38 - 15 20
Anzahl der Fachabteilungen im Krankenhaus:
13 Fachabteilungen
Anzahl der Betten im Krankenhaus insgesamt:
574 Betten

Unsere Philosophie

Das Klinikum St. Marien - Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Amberg - wird als Kommunalunternehmen geführt und ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Erlangen-Nürnberg und der Universität Regensburg.

Das Klinikum St. Marien ist ein Schwerpunktkrankenhaus und verfügt über 574 Betten in 13 Fachabteilungen (Kliniken für Innere Medizin I und II, Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Neurochirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Pädiatrie, Urologie, Neurologie, Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Strahlentherapie, Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie), vier Belegabteilungen (Augen, HNO, MKG, Orthopädie) sowie einer angegliederten Gemeinschaftspraxis für Pathologie.

Die Bausubstanz ist neu, die Ausstattung einschließlich der EDV-Vernetzung auf höchstem Niveau. Die Chefärzte, leitenden Abteilungsärzte und Oberärzte verfügen über zahlreiche Weiterbildungsermächtigungen.

Das Klinikum ist nach KTQ zertifiziert.


Leitbild
Im Mittelpunkt steht für uns stets der Mensch. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums St. Marien nehmen Rücksicht auf die ganz persönliche Situation ihrer Patienten. In allen Bereichen haben die Heilung des kranken Menschen und die Linderung seiner Beschwerden Vorrang.

Unter strenger Wahrung der Persönlichkeitsrechte gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die speziellen Probleme jedes einzelnen Patienten ein. Gelebtes Mitgefühl verbessert das Wohlbefinden und damit die Lebensqualität der uns anvertrauten Menschen.

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Berufsgruppen unseres Hauses durch alle Ebenen hindurch sorgt für die bestmögliche persönliche und menschliche Betreuung. Je intensiver sich jeder Einzelne für die Heilung der Kranken einsetzt und sich um die Sorgen des jeweiligen Patienten kümmert, desto erfolgreicher sind wir alle in der Erfüllung unseres Auftrags.

Klinik

Herr Prof. Dr. Eberhard Freiherr von Hodenberg
Herr Prof. Dr. Helmut Wollschläger
Facharzt für Innere Medizin
Medizinische Klinik I
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg
Telefon (09621) 38 - 12 49

Herr Prof. Dr. Volker Groß
Facharzt für Innere Medizin
Medizinische Klinik II
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg
Telefon (09621) 38 - 12 89

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Gastroneterologie
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Hämatologie
und internistische Onkologie
12 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
18 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
12 Monate
Anzahl der Betten in der Fachabteilung insgesamt:
200
Anzahl der Betten auf der Intensivstation:
13
Behandlungsfälle pro Jahr stationär:
9.000

Unsere Philosophie

Medizinische Klinik I
Die Medizinische Klinik I ist eine Klinik für allgemeine Innere Medizin mit folgenden Schwerpunkten:

  • Kardiologie
  • Pneumologie
  • Nephrologie
  • Angiologie
  • Intensivmedizin


Medizinische Klinik II
Die Medizinische Klinik II ist eine Klinik für allgemeine Innere Medizin mit folgenden Schwerpunkten:

  • Gastroenterologie
  • Onkologie
  • Hämatologie
  • Endokrinologie
  • Diabetologie
  • Infektiologie

Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Gastroneterologie
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Hämatologie
und internistische Onkologie
12 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
18 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
12 Monate

Rotationsmöglichkeiten/Kooperationen

  • Neonatologisches Zentrum in Kooperation mit dem Klinikum Weiden
  • Lehrinstitut für die Friedrich-Alexander Universität Erlangen/Nürnberg und Universität Regensburg
  • Kooperation mit dem Klinikum Fürth (Fachweiterbildung Onkologie)
  • Kooperation mit dem Uniklinikum Regensburg (Fachweiterbildung Onkologie, Fachweiterbildung für Praxisanleiter)
  • Kooperation mit dem Klinikum Nürnberg (Fachweiterbildung OP, Fachweiterbildung Endoskopie, Weiterbildung zur nephrologischen Fachkraft, Weiterbildung Pain Nurse)
  • Kooperation mit der Friedrich-Alexander Universität Erlangen/Nürnberg (Fachweiterbildung zur pädiatrischen Intensivpflegefachkraft)
  • Kooperation mit dem Stiftung Julius Spital in Würzburg (Fachweiterbildung Palliativpflege)
  • Kooperation mit dem Klinikum Großhadern in München (Fachweiterbildung für die Zentralsterilisation)
  • Bamberger Akademie für Gesundheitsberufe (Fachweiterbildung für Praxisanleiter)
  • Kooperation mit der Katholischen Akademie für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen in Regensburg (Fachweiterbildung zur Leitung einer Station)

Team

Medizinische Klinik I

Anzahl der Ärzte insgesamt: 27
Anzahl der Ärzte in Vollzeit: 26
Anzahl der Ärzte in Teilzeit: 1

Anzahl der Oberärzte: 9
Anzahl der Assistenzärzte insgesamt: 16

Medizinische Klinik II

Anzahl der Ärzte insgesamt: 27
Anzahl der Ärzte in Vollzeit: 23
Anzahl der Ärzte in Teilzeit: 3

Anzahl der Oberärzte: 5
Anzahl der Assistenzärzte insgesamt: 21

Stellenangebote

Wir suchen immer neue Kollegen, die unser Team unterstützen! Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Herr Prof. Dr. Helmut Wollschläger
Telefon (09621) 38 - 12 49
Herr Prof. Dr. Volker Groß
Telefon (09621) 38 - 12 89
Klinikum St. Marien Amberg
Medizinische Klinik I & II
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg

Arbeitsbedingungen

Ausbildungsangebot für Studenten

Im Klinikum Amberg als Akademischem Lehrkrankenhaus der Universität Erlangen-Nürnberg und der Universität Regensburg und als Schwerpunktkrankenhaus (Versorgungsstufe II) haben jährlich mehrere junge ärztliche Kollegen die Möglichkeit Ihr praktisches Jahr zu absolvieren. Sie werden sehen, wie vielfältig die Möglichkeiten bei uns sind! Wir bieten Ihnen neben kollegialer Teamarbeit nach unserem Motto: Medizin.Menschlichkeit.Miteinander auch jede Menge Praxis und begleitende Lehrveranstaltungen sowie einen Ausbildungszuschlag in Höhe von 200 Euro monatlich.

Auch Famulaturen können in den verschiedenen Fachabteilungen absolviert werden. Sprechen Sie uns einfach an!

Frau CHristina Ebensberger
Telefon (09621) 38 - 19 22
Telefax (09621) 38 - 90 19 22
Klinikum St. Marien Amberg
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg

Das praktische Jahr

Neben der praktischen Tätigkeit auf Station oder im OP wartet auf Sie ein Curriculum von allgemeinen klinikinternen Fortbildungen, Seminarveranstaltungen, Falldemonstrationen, Rotationsmöglichkeiten und gegebenenfalls Teilnahme am Notarztdienst. Außerdem finden Sie in allen Bereichen des Hauses fachspezifische Fortbildungsveranstaltungen, die durch abteilungsübergreifende Konferenzen und Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit dem ärztlichen Kreisverband, teilweise im Verbund mehrerer Abteilungen, ergänzt werden.

Wir möchten Sie bitten diese Veranstaltungen ausgiebig zu nutzen, da sie in besonderem Maße die unmittelbare Realität der ärztlichen Berufspraxis widerspiegeln und den Bezug zum klinischen Alltag schaffen.

Aufwandsentschädigungen und andere Leistungen für Famulanten:

Kostenlose Verpflegung, Dienstkleidung

Unterbringungsmöglichkeiten für Famulanten:

ggf. kostenlose Unterbringung im Personalwohnheim (so lange freie Zimmer vorhanden)

Aufwandsentschädigungen und andere Leistungen für PJ-Studenten:

monatliches Taschengeld in Höhe von 200,00 €, kostenloses Frühstück und Mittagessen, Dienstkleidung

Unterbringungsmöglichkeiten für PJ-Studenten:

kostenlose Unterbringung im Personalwohnheim oder ggf. Gewährung eines Mietzuschusses von max. 212,00 €

Freizeit- und Kulturangebot

Bilder aus der Stadt
Bilder aus der Region
Entfernung zum nächsten Meeresstrand:
648 km
Entfernung zum nächsten alpinen Skilift :
18 km
Entfernung zum nächsten Golfplatz:
25 km
Entfernung zum nächsten internationalen Flughafen:
70 km

Freizeit- und Kulturangebot am Ort

Die Stadt Amberg, Oberzentrum mit ca. 47.000 Einwohnern sowie einem Einzugsgebiet von ca. 180.000 Einwohnern, liegt in der Oberpfalz in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit guter Verkehrsanbindung nach Nürnberg und Regensburg.

Das Stadtbild ist geprägt von einem historischen Stadtkern. Alle weiterführenden Schulen einschließlich Fachhochschule sowie mannigfache kulturelle und sportliche Einrichtungen befinden sich am Ort.

Amberg vereint nicht nur moderne Aspekte einer Kultur- und Einkaufsstadt mit traditionellen Aspekten einer gewachsene Stadt mit historischem Kern, sondern bietet mit dem Umland auch zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten an, von Wandern über Wintersportmöglichkeiten bis hin zu zahlreichen kulturellen Highlights und Events.

Freizeit- und Kulturangebot in der Region

Amberg ist eine Stadt in der es sich gleichermaßen gut leben und arbeiten lässt. Direkt vor den Stadttoren laden Spazierwege und Grünflächen zum Spaziergang ein. Das ehemalige Gelände der Landesgartenschau 1996 ist zu einem Großteil als Naherholungsgebiet erhalten geblieben.

Als Gegenstück bieten sich neben dem begrünten, fast durchgängigen Stadtgrabenring die so genannte Kräuterwiese im Norden und der Mariahilfberg mit seinem ausladenden Waldgebiet zum Erholen ein. Hier findet Ende Juni/Anfang Juli auch das legendäre Bergfest statt, das zusammen mit dem Altstadtfest im Juni, der Pfingst- und der Herbstdult sowie den regionaltypischen Kirchweihen einen Beweis dafür darstellt, dass die Amberger zu feiern verstehen. Auch um Amberg herum findet man zahlreiche Traditionsfeste.

Zwischen Jura und Oberpfälzer Wald erstreckt sich eine ideale Wanderlandschaft. Und wer lieber mit dem Fahrrad als auf Schusters Rappen unterwegs ist, findet Anschluss an ein hervorragend ausgebautes Radwegenetz - unter anderem an den Fünf-Flüsse-Radweg, der Amberg mit Nürnberg und Regensburg verbindet. Zur weiteren Freizeitgestaltung laden ein Erlebnishallenbad, ein Freibad, eine Minigolfanlage und eine inmitten eines weitläufigen Sportzentrums gelegene Eissportanlage ein. Für Kulturinteressierte bietet das Amberger Stadttheater ein abwechslungsreiches Programm. Die zahlreichen Museen der Stadt vervollständigen das Angebot.

Ein weiteres Highlight finden Sie mit dem Freizeitpark Monte Kaolino in unmittelbarer Nähe der Stadt Hirschau, die im nördlichen Landkreis Amberg-Sulzbach des Freistaats Bayern zu finden ist. Mit einem so genannten Dünenbad mit starkem Bezug zum Monte Kaolino wurde ein Freibad angesiedelt, das in Verbindung zum Monte Kaolino und den anderen Aktivitäten um den Berg ein echter Anziehungspunkt für Besucher und Touristen ist. Hier finden Sie auch eine Sommerrodelbahn, Liftanlage und Loipen. Im Hochseilgarten Hirschau ist eine Kletterwelt für Teams entstanden, die aus fünf großen, anspruchsvollen Elementen besteht. Hier können u.a. Kreativität, Problemlösestrategien, Zielorientierung und Effizienz geschult werden. Darüber hinaus steht die im Jahr 2008 neu entstandene Inliner-Strecke mit Anbindung an die Schießhalle, Pfeil + Bogen-Platz, Kegelanlage, Fußball, Streethockey und Tennis zur Verfügung. Mit der Möglichkeit zu Ballonfahrten und Gleitschirmfliegen bleiben keine Möglichkeiten offen.

Links zum Freizeit- und Kulturangebot