Klinikprofil 30884

Klinikum Itzehoe

Klinikum Itzehoe
Frischer Wind für moderne Medizin
Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Visceralchirurgie
Unser Ziel ist der mit hoher chirurgischer Kompetenz behandelte und zufriedene Patient.

Krankenhaus bzw. Klinikum

Krankenhaus Ansicht
Klinikum Itzehoe
Robert-Koch-Straße 2
25524 Itzehoe
Telefon (04821) 772-0
Anzahl der Fachabteilungen im Krankenhaus/Klinikum:
10 Fachabteilungen
Anzahl der Betten im Krankenhaus/Klinikum insgesamt:
693 Betten

Unsere Philosophie

Als Medizinisches Zentrum des Kreises Steinburg gehört es zu unseren Aufgaben, für die Gesundheit der Menschen in Itzehoe und Umgebung da zu sein. Den Menschen, Patienten wie Angehörigen, die sich uns anvertrauen, bieten wir eine zeitgemäße medizinische Versorgung.

Das Klinikum Itzehoe ist eines der größten Krankenhäuser in Schleswig-Holstein. Als Krankenhaus der Schwerpunktversorgung kooperieren wir als Akademisches Lehrkrankenhaus mit der Universität Kiel, der Medizinischen Universität Lübeck und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Wir sind überzeugt davon, dass der Erfolg unserer Arbeit auch auf der vertrauensvollen Zusammenarbeit und dem Austausch mit unseren zahlreichen Partnern beruht. Auf diese Weise gelingt es uns, Qualität und Leistung auf hohem Niveau zu halten und offen zu sein für Innovationen.

Auch deshalb sind wir Mitglied im Verbund 5K, zu dem neben dem Klinikum Itzehoe das Westküstenklinikum Heide und Brunsbüttel, das Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster, das Klinikum Bad Bramstedt und die Krankenhäuser in Rendsburg und Eckernförde gehören.

Klinik

Herr Prof. Dr. Michael Neipp
Herr Prof. Dr. Michael Neipp
Facharzt für für Allgemein- und Visceralchirurgie
Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Visceralchirurgie
Klinikum Itzehoe
Robert-Koch-Straße 2
25524 Itzehoe
Telefon (04821) 772-2401
Telefon (04821) 772-2109

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Basisweiterbildung Chirurgie
24 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Allgemeine Chirurgie
48 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Gefäßchirurgie
48 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Visceralchirurgie
48 Monate
Anzahl der Betten in der Fachabteilung insgesamt:
82
Anzahl der Stationen der Fachabteilung:
5
Anzahl der Betten auf der Intensivstation:
18
Behandlungsfälle pro Jahr stationär:
3429
Behandlungsfälle pro Jahr ambulant:
179
Diagnostische Maßnahmen pro Jahr:
-
Operative therapeutische Maßnahmen pro Jahr:
2963
Nichtoperative therapeutische Maßnahmen pro Jahr:
-

Unsere Philosophie

Die behandelnden Ärzte stehen dem Patienten als echte Partner während der Diagnose und Therapie der Erkrankung zur Seite. Dieses partnerschaftliche Verhältnis ist oberste Maxime der Arzt-Patienten-Beziehung in unserer Klinik.

Zum Ärzteteam der Klinik gehören:
1 Chefarzt
5 Oberärzte/innen
13 Assistenzärzte/innen

davon (z. T. Doppelnennungen)
10 Fachärzte für Chirurgie
4 Ärzte/Ärztinnen mit dem Schwerpunkt Gefäßchirurgie
4 Ärzte/Ärztinnen mit dem Schwerpunkt Visceralchirurgie

Langjährige Mitarbeiter, aber auch Anfänger haben die Möglichkeit, ihr eigenes Arbeitsfeld zu gestalten (Sprechstunden, Betreuung spezieller Krankheitsbilder, Betreuung und selbständige Durchführung spezieller OP-Techniken). Das Betriebsklima in der AGV ist ausgezeichnet, sowohl innerhalb der Ärzteschaft als auch zwischen den Berufsgruppen.

Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Basisweiterbildung Chirurgie
24 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Allgemeine Chirurgie
48 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Gefäßchirurgie
48 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Visceralchirurgie
48 Monate

Rotationsmöglichkeiten/Kooperationen


  • Klinik für Innere Medizin in Form der Interdisziplären Zentralen Aufnahmenstation
  • Klinik für Innere Medizin in Form der Interdisziplären Tumorkonferenz (14-tägig)
  • Radiologische Praxis des Klinikums in Form der interdisziplinären radiologischen Visite (täglich)
  • Radiologische Praxis des Klinikums in Form der interdisziplinären Gefäßkonferenz (wöchentlich)
  • Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin in Form der interdisziplinären Visite (täglich)
  • Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirirugie in Form der Rotation von Assistentinnen/Assistenten
  • Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirirugie in Form der Polytraumaversorgung / Zusammenarbeit im Schockraum
  • Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Visceral- und Thoraxchirurgie, Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf in Form der Rotation Intensivmedizin
  • Stadtklinik Glückstadt – zweiter Standort unseres Klinikums: Rotation mit einem Facharzt sowie einen Ausbildungsassistenten (nur Montag und Dienstag).

Weiterbildungsplan


Basisweiterbildung Chirurgie:

  • 1 Jahr Unfallchirurgie (Rotation in die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie)
  • 6 Monate Intensivmedizin (Rotation in das Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf)
  • 6 Monate Allgemeinchirurgie

Facharztkompetenzen Allgemeine Chirurgie, Visceralchirurgie und Gefäßchirurgie:

  • Jeweils 48 Monate mit internen Rotationen (Station, OP, Poliklinik, Zentrale Aufnahmestation)

Innerbetriebliche Weiterbildung


Enge praktische Weiterbildung durch Supervision durch die verantwortlichen Oberärzte und Fachärzte.

Teilnahme an:

  • Interdisziplinärer Radiologischer Visite (täglich)
  • Morgenbesprechung (täglich)
  • Nachmittäglicher Indikationskonferenz (täglich)
  • M & M-Konferenz und klinikinterner Fortbildung (wöchentlich)
  • Interdisziplinärer Gefäßkonferenz (wöchentlich)
  • Interdisziplinärer Tumorkonferenz (14-tägig)

Sonographie:

  • Grundkurs für Sonographie
  • Aufbaukurs für Sonographie

Fachkunde Strahlenschutz:

  • Ersterwerb der Fachkunde
  • Aktualisierung der Fachkunde

Nahtkurs:

  • Grundkurs
  • Fortgeschrittenenkurs inkl. Laparoskopischer Nahttechniken
  • Gefäßchirurgischer Nahtkurs

Interventionelle Gefäßchirurgie:

  • Weiterbildungskurse über die Akademie der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie

Wundversorgung:

  • Weiterbildung zum zertifizierten Wundmanager

Kongresse:

  • Rotationsweise Teilnahme am Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
  • Rotationsweise Teilnahme an der Tagung der Vereinigung Nordwestdeutscher Chirurgen
  • Rotationsweise Teilnahme an der Tagung der Norddeutschen Gefäßmediziner (DGG/DGA/NGM)
  • Teilnahme an anderen nationalen und internationalen Kongressen je nach Weiterbildung und Interesse

Notarztversorgung


Die Notarztversorgung am Klinikum wird durch die Klinik für Anästhesiologie organisiert.

Forschung


Klinische Forschung
Erstellung von Doktorarbeiten möglich

Team

Unser Team
Anzahl der Ärzte insgesamt: 23
Anzahl der Ärzte in Vollzeit: 20
Anzahl der Ärzte in Teilzeit: 3

Anzahl der Oberärzte: 5
Anzahl der Assistenzärzte insgesamt: 17
Anzahl der Fachärzte unter den Assistenzärzten: 5
Anzahl der Assistenzärzte in der Weiterbildung: 12

Unseren Oberärzten bieten wir…


  • die berufliche Weiterentwicklung mit dem Ziel der eigenständigen Spezialisierung
  • die Vermittlung der eigenen Schwerpunkte nach innen und nach außen (z. B. durch Spezialsprechstunden, Vorträge, etc.)
  • den Erwerb weiterer Zusatzbezeichnungen, Schwerpunktbezeichnungen oder Facharztkompetenzen
  • die strukturierte Ausbildung von Assistentinnen/Assistenten unter Beteiligung der Weiterbildungsbevollmächtigten (Mentorenprogramm ist im Aufbau)
  • die gezielte Weiterbildung z. B. in Kommunikation und Mitarbeiterführung im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen im 5K-Verbund
  • die Teilnahme an externen Workshops und Hospitationen mit dem Ziel der Horizonterweiterung

Von unseren Oberärzten erwarten wir…


  • ein hohes Maß an Sozialkompetenz, Kommunikationsbereitschaft und Verantwortung
  • die Freude an der Ausbildung von Assistentinnen/Assistenten
  • die stetige Mitarbeit beim weiteren fachlichen und wirtschaftlichen Ausbau der Abteilung
  • den Drang nach persönlicher und beruflicher Weiterentwicklung
  • ein überdurchschnittliches Engagement in der Patientenversorgung

Unseren Fachärzten bieten wir…


  • den Erwerb weiterer Zusatzbezeichnungen, Schwerpunktbezeichnungen oder Facharztkompetenzen
  • die Möglichkeit zum zunehmend eigenverantwortlichen Handeln
  • die gezielte Teilnahme an externen Workshops und Hospitationen je nach Interessenlage
  • die Stärkung individueller Interessen

Von unseren Fachärzten erwarten wir…


  • eine Vorbildfunktion für die Assistentinnen/Assistenten auszuüben
  • ein überdurchschnittliches Engagement in der Patientenversorgung
  • die Mitarbeit bei der Entwicklung neuer bzw. dem Ausbau vorhandener Schwerpunkte

Unseren Assistenzärzten bieten wir…


  • eine strukturierte und komplette Weiterbildung im Rahmen der Basisweiterbildung Chirurgie und der Facharztkompetenzen Allgemeine Chirurgie, Visceral- und Gefäßchirurgie
  • etablierte externe Rotationen in die Unfallchirurgie und Intensivmedizin
  • Facharztausbildungsverträge
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an diversen externen Workshops und Kursen (Sonographiekurse, Nahtkurse, Strahlenschutz, etc.)
  • die aktive Teilnahme an der wöchentlichen klinikinternen Fortbildung und M & M-Konferenz
  • die aktive Teilnahme bei interdisziplinären Konferenzen (Tumor- und Gefäßkonferenz)

Von unseren Assistenzärzten erwarten wir…


  • ein hohes Maß an Motivation
  • ein ausgeprägtes Engagement in der Behandlung unserer Patienten
  • Teamfähigkeit

Stellenangebote

Wir suchen immer neue Kollegen, die unser Team unterstützen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Frau Bianca Schirmer
Telefon (04821) 772-3203
Telefax (04821) 772-3209
Klinik Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Visceralchirurgie
Klinikum Itzehoe
Robert-Koch-Straße 2
25524 Itzehoe

Arbeitsbedingungen

Wochenarbeitszeiten

38,5 Stunden

Wochenregelarbeitszeiten


In der Klinik wird eine Wochenregelarbeitszeit von 38,5 Stunden geleistet.
Montag bis Donnerstag: 07:20 bis 15:50 und Freitag von 07:20 bis 14:20.

Arbeitsablauf:

07:20 bis 07:55 Stationsvisite
07:55 bis 08:05 Morgenbesprechung und Übergabe
08:05 bis 08:20 Röntgenvisite
Montags: 08:20 bis 09:00 Klinikinterne Fortbildung und M & M-Konferenz, OP-Beginn um 09:00
08:20 bis 15:30 OP, Station, Ambulanzen, zentrale Notaufnahmestation
15:30 bis 15:50 Abschlußbesprechung und Übergabe

Montag und Dienstag Stadtklinik Glückstadt:
Bis 9.00 Uhr Visite und OP-Vorbereitung, 9.00 bis 15.30 Uhr Operationen, 15.30 bis 16.00 Uhr postoperative Stationsarbeit, Visiten und Entlassungen.

Weitere Informationen liefert Ihnen folgender Tagesablauf-Plan:

Tagesablauf der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Visceralchirurgie

Dienstmodell der Oberärzte

Rufbereitschaftsdienst
Anzahl der Oberarztdienste pro Monat: 6

Regelarbeitszeit + anschließender Bereitschaftsdienst

Dienstmodell der Assistenzärzte

Bereitschaftsdienst
Anzahl der Assistenzarztdienste pro Monat: 3

Täglicher Frühdienst von 7.20 bis 15.50 Uhr, an den Wochenenden 7.30 bis 16.00 Uhr. Der Frühdienst an den Wochenenden wird größtenteils als Block am Samstag und Sonntag hintereinander geleistet und separat vergütet.

Täglicher Spätdienst von 13.30 bis 22.00 Uhr. Dies im Wesentlichen von den jüngeren Kollegen, die noch nicht allein zum Bereitschaftsdienst in der Nacht eingeteilt werden können, als Block von Montag bis Freitag. An den Wochenenden Spätdienst von 11.00 bis 19.30 Uhr mit anschließender 2 ½-stündiger Rufbereitschaft bis 22.00 Uhr. Dies ebenfalls im Wesentlichen von den jüngeren Kollegen geleistet.

Täglicher Bereitschaftsdienst (auch an den Wochenenden) bestehend aus 8 Stunden Arbeitszeit und 10 Stunden Bereitschaftsdienst Stufe 3 mit anschließendem Freizeitausgleich: Arbeitszeit 14.30 bis 21.30 Uhr (6 Stunden), Bereitschaftsdienst 20.30 bis 6.30 Uhr (10 Stunden), Arbeitszeit 6.30 bis 8.30 Uhr (2 Stunden) mit anschließendem Freizeitausgleich.

Der Frühdienst an den Wochenenden wird zusätzlich vergütet.

Der Spätdienst am Samstag wird zusätzlich vergütet, der Spätdienst am Sonntag und an Feiertagen wird durch einen kompletten freien Tag ausgeglichen, die Rufbereitschaft wird vergütet.

Von den Bereitschaftsdiensten in der Woche werden jeweils 1 ½ Stunden vergütet. Der Bereitschaftsdienst am Freitag und Samstag wird komplett vergütet. Für die jeweilige Regelarbeitszeit vor dem Bereitschaftsdienst an den Wochenenden wird jeweils ein Tag Freizeitausgleich gewährt.

Etwaige zusätzlich zu der Regelarbeitszeit anfallende Überstunden, insbesondere am Freitag, werden vollständig erfasst und in Freizeit ausgeglichen. Auf speziellen Wunsch auch ausgezahlt.

Tarifvertrag

Tarifvertrag: Haustarifvertrag

Kinderbetreuung

Auf dem Gelände des Klinikums wird demnächst ein Kindergarten errichtet. Dieser Kindergarten wird von der Montessori-Initiative betrieben und, nach derzeitigem Planungsstand, im Sommer 2010 eröffnet. In diesem Kindergarten wird es rd. 120 Plätze für Kinder im Alter von 0 – 14 Jahren geben, die in sieben Gruppen betreut werden. 40 Plätze sind für die Kinder der Beschäftigten des Zweckverbands sowie seiner Tochtergesellschaften reserviert. Die weiteren Plätze stehen allen Itzehoer Bürgern offen. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 5.30 bis 20.00 Uhr. Eine Betreuung an Wochenenden sowie außerhalb der Öffnungszeiten ist ebenfalls geplant.

Montessori-Pädagogik ist prädestiniert für eine Betreuung von Kindern aller Altersstufen. „Hilf mir es selbst zu tun“ nach diesem Motto werden Kinder mit ihrer Umwelt vertraut gemacht und in ihren jeweiligen Bedürfnissen liebevoll begleitet und gefördert. Montessori-Pädagogik ist ein reformpädagogisches Bildungsangebot, das sich unmittelbar am Kind orientiert und konsequent die Bedürfnisse des Kindes berücksichtigt.

Ausbildungsangebot für Studenten

Wir freuen uns immer über Studenten, die bei uns ausgebildet werden wollen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Frau Dr. med. Eleni Preponis-Bode
Telefon (04821) 772-2580
Telefon (04821) 772-2509
Klinik für Anästhesiologie
Klinikum Itzehoe
Robert-Koch-Straße 2
25524 Itzehoe

Praktisches Jahr


Das Klinikum Itzehoe ist Lehrkrankenhaus für Studenten der Universitäten Kiel, Lübeck und Hamburg.

Studentinnen und Studenten werden im Rahmen der Regelarbeitszeit im OP, den Stationen, den Ambulanzen und der Zentralen Aufnahmestation rotationsweise eingesetzt und eng durch erfahrene Ausbildungsassistenten, Fachärzte und Oberärzte betreut (siehe hierzu auch die PDF-Datei unter 8.2).

Unsere Studentinnen und Studenten übernehmen unter Anleitung die ärztliche Versorgung einzelner Patientenzimmer und stellen die Patienten im Rahmen der Ober- und Chefarztvisiten selbstständig vor.

Obligat ist die Teilnahme an sämtlichen Klinikinternen Veranstaltungen wie Übergabebesprechungen, Indikationsbesprechungen, der M & M-Konferenz sowie den radiologischen Frühvisiten. Auch hierbei wird die aktive Teilnahme gefördert. Auch bei den Abteilungsübergreifenden Besprechungen ist eine Teilnahme erwünscht.

Des Weiteren finden regelmäßige Seminare für PJ-Studentinnen und Studenten statt.

Siehe hierzu auch die Informationen auf unserem Bewerberportal (Link siehe oben).

Aufwandsentschädigungen und andere Leistungen für PJ-Studenten:

400 € Aufwandsentschädigung/Monat, kostenloses Frühstück und Mittagessen

Unterbringungsmöglichkeiten für PJ-Studenten:

kostenlose Unterbringung

Freizeit- und Kulturangebot

Bilder aus der Stadt
Bilder aus der Region
Entfernung zum nächsten Meeresstrand:
40 km
Entfernung zum nächsten alpinen Skilift :
300 km
Entfernung zum nächsten Golfplatz:
15 km
Entfernung zum nächsten internationalen Flughafen:
40 km

Freizeit- und Kulturangebot am Ort

Itzehoe ist die Kreisstadt des Kreises Steinburg. Die zentrale Lage bietet sowohl für die Bewohner als auch für größere und mittelständische Unternehmen viele attraktive Möglichkeiten. Hier, in einer der stärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands, haben sich einerseits innovative Unternehmen wie das Fraunhofer Institut angesiedelt, andererseits bietet die abwechslungsreiche und naturbelassene Landschaft rund um Stör und Elbe hervorragende Freizeitmöglichkeiten. Neben vielen Sportvereinen, die eine große Bandbreite an Sportarten repräsentieren, gibt es eine Reihe von Veranstaltungen wie den Itzehoer Stör-Lauf. Ein weiteres Event ist die jährlich stattfindende Itzehoer Woche, die neben dem „größten Flohmarkt der Westküste“ weitere Attraktionen wie das Weinfest zu bieten hat.

Freizeit- und Kulturangebot in der Region

Kulturbegeisterte haben in Itzehoe die Auswahl zwischen verschiedenen Museen wie dem Wenzel-Hablik-Museum oder dem Kreismuseum Prinzesshof. An die wechselvolle Geschichte der Stadt und des Kreises erinnern Sehenswürdigkeiten wie das Rantzau-Schloss Breitenburg und das alte Kloster in Itzehoe. Das Stadttheater wartet mit sehenswerten zeitgemäßen Vorstellungen auf und das Kino präsentiert die jeweils aktuellen Filme.

Nicht nur für Wassersportfans und Partyfreunde erweisen sich die die gute Autobahn- und Bahnanbindung Itzehoes als großer Vorteil. In kurzer Zeit sind die Hamburger Innenstadt oder die Nord- und Ostsee zu erreichen.

Links zum Freizeit- und Kulturangebot