Hier gibt Dr. Findig Insidertipps
für Dein Medizinstudium
und den Berufsstart!

Lerne von einem Experten aus der Praxis!
Dr. Findig und sein Team wünschen
viel Spaß auf unseren Seiten!


© 2008-2017 klinikfinder.de - Dr. Nils Kneißel und Daniel Vorhauer GbR

Die richtige ZVK-Anlage

Ich weiß noch genau, wie meine erste ZVK-Anlage war. Irgendwie hatte ich tierische Angst davor, mit so einem scharfen Ding mitten in den Hals eines Patienten zu stechen, dass mir dabei auch noch alle Komplikationen einfallen, die ich jetzt hier verursachen kann. Schließlich ist die Halsschlagader ja auch direkt neben der Vene, die ich treffen soll. Und dann könnte ich auch in die Lunge stechen und der Patient kriegt einen Pneumothorax oder verblutet innerlich. Oder das Herz saugt Luft an und der Patient kriegt eine Luftembolie...

Aber solche Gedanken stören nur bei der Arbeit. Klar sollte man sich bewusst sein, dass man hier gerade mit sehr scharfen Instrumenten an einer sehr gefährlicher Stelle arbeitet, doch das sollte einem nur die Sinne schärfen und auf die Aufgabe aufmerksam machen auf die Aufgabe, die vor einem liegt.

Doch ich gebe es zu: Mir schlottern bei jeder ZVK-Anlage immer noch ein bisschen die Knie. Gleichzeitig bin ich aber auch super glücklich, wenn ich dann auf dem Röntgenbild sehe, dass das Ding richtig liegt und die Therapie damit schließlich zum Erfolg führt.

Glücklicherweise habe ich auch noch nie eine der genannten Komplikationen verursacht und eigentlich auch nicht bei anderen Kollegen erlebt. Anscheinend ist die Methode doch gleichzeitig auch ziemlich sicher.

Und Sicherheit bedeutet auch, dass man jede Handlung bei der ZVK-Anlage gut drauf hat. Viel besser als ich hat das aber Herr Dr. med. Matthias Hofer drauf. Er hat nämlich diese und andere Fertigkeiten in einem Buch festgehalten, das mit wenigen Wörtern aber vielen Bildern jeden einzelnen Handlungsschritt erklärt. Und ich muss zugeben, so gut hätte ich es niemals hingekriegt. Daher bin ich auch froh, dass ich nicht lange betteln musste und wir hier eine Leseprobe aus seinem Buch „Doc`s Coach“, das beim Didamed-Verlag erschienen ist, zeigen darf.


Ich hoffe, es gefällt Dir so gut wie mir. Auch die übrigen 32 Kapitel, in denen alle wesentlichen praktischen Fertigkeiten erläutert werden, die man als (angehender) Arzt benötigt, kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Von der Intubation über die Thoraxdrainage bis hin zur Lumbalpunktion ist eigentlich alles dabei. Ich habe jedenfalls nichts vermisst. Und das Schöne ist außerdem, dass man es direkt beim Didamed-Verlag zu einem wirklich sehr günstigen Preis versandkostenfrei bestellen kann.

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht

Dein Dr. Felix Findig

PS: Eine weitere Leseprobe haben wir hier noch!