Klinikprofil 33165

Uniklinikum Essen

Universitätsklinikum Essen, Anstalt des öffentlichen Rechts
Spitzenmedizin und Menschlichkeit
Klinik für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie

Krankenhaus bzw. Klinikum

Krankenhaus Ansicht
Universitätsklinikum Essen, Anstalt des öffentlichen Rechts
Hufelandstr. 55
45147 Essen
Telefon (0201) 723-0
Telefax (0201) 723-4694
Homepage www.uk-essen.de
Anzahl der Fachabteilungen im Krankenhaus/Klinikum:
34 Fachabteilungen
Anzahl der Betten im Krankenhaus/Klinikum insgesamt:
1291 Betten

Unsere Philosophie

Das Universitätsklinikum Essen verfügt als Krankenhaus der Maximalversorgung über breite stationäre und ambulante Behandlungsmöglichkeiten in praktisch allen Fachrichtungen der Medizin. Wir nehmen Aufgaben in Krankenversorgung, Forschung und Lehre war.
Unserem Versorgungsauftrag entsprechend bieten wir mit 1.291 Planbetten und zahlreichen ambulanten Behandlungsmöglichkeiten modernste Diagnostik und umfassende Therapie auf höchstem nationalen und internationalen Niveau.

Krankenversorgung und Forschung
Das Universitätsklinikum Essen ist Schrittmacher für Spitzenmedizin in der Metropole Ruhr. Hier hat wissenschaftliche Forschung einen engen Bezug zur Praxis und kommt den Menschen direkt zugute. Denn die Patienten können sicher sein, dass sie hier die modernste Therapie erhalten. In Studien bekommen sie so innovative Behandlungen, von denen andere Patienten erst viele Jahre später profitieren können - wenn diese schließlich zum Standard geworden sind.
Jährlich werden hier rund 153.000 Patienten ambulant und 44.000 stationär behandelt. Mit seinen vielen hochmodernen Kliniken, vier Kilometer langen Autostraßen und einer Grundstücksfläche von 218.000 m² ist das Klinikum eine eigene kleine Stadt in der Stadt. Und einer der größten Arbeitgeber der Region: Rund 5.500 Mitarbeiter arbeiten hier in den verschiedensten Berufen – darunter natürlich viele Ärzte, Wissenschaftler und Pflegende, aber auch Physiotherapeuten, Ingenieure und Köche.
Wir bieten medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und Therapie auf höchstem internationalem Niveau. Dabei konzentrieren wir uns schon seit vielen Jahren auf drei Forschungs- und Behandlungsschwerpunkte: Herz-Kreislauf, Krebs und Transplantation (HOT). So ist unser Viszeralzentrum seit 2008 führend im Eurotransplantgebiet. Unseren Schwerpunkt Onkologie stärken wir zudem mit dem Bau des Westdeutschen Protonentherapiezentrums Essen (WPE). Die Protonentherapie gilt als vielsprechender Ansatz in der Krebsbehandlung - gerade für empfindliche Körperregionen. Mit der Gründung des Zentrums für Terminale Herz- und Lungenkrankheiten 2009 und der 100-prozentigen Tochter Ruhrlandklinik (www.ruhrlandklinik.de) haben wir zudem eine Anlaufstelle für schwerstkranke Patienten, die in anderen Krankenhäusern oft nicht mehr behandelt werden können. Auch über die Schwerpunkte hinaus hat sich das UK Essen in vielen Sparten einen Namen gemacht. Beispiele hierfür sind das Perinatalzentrum, der Schlaganfallverbund, die AIDS-Ambulanz oder das Kopfschmerzzentrum.

Arbeitgeber und Ausbilder
Das Universitätsklinikum beschäftigt rund 5.500 Mitarbeiter, darunter 600 Ärzte, etwa 1.300 Pflegekräfte sowie zahlreiche Mitarbeiter der Bereiche technische Assistenz und Funktionsdienst. Zur Zeit studieren etwa 1.750 angehende Ärzte an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Neben familienfreundlichen betrieblichen Rahmenbedingungen ist die Kinderbetreuung ein wichtiger Faktor, wenn die Vereinbarkeit von Berufsalltag und Privatleben gelingen soll.

Betriebskindertagesstätte
Seit 1965 bietet das Universitätsklinikum Essen mit der Betriebskindertagesstätte am Mühlenbach eine bedarfsgerechte betriebliche Kinderbetreuung. Nach einer baulichen Erweiterung stehen den Beschäftigten ab Herbst 2010 insgesamt 145 Betreuungsplätze für Kinder im Alter von 4 Monaten bis 12 Jahren zur Verfügung.

Kinderferienbetreuung
Schulpflichtige Kinder verfügen über deutlich mehr freie Tage als ihre berufstätigen Eltern. Eine arbeitsplatznahe Kinderbetreuung in den Oster-, Sommer- und Herbstferien für 6- 12 jährige mit abwechslungsreichem Programm erweitert das Angebot der Kinderbetreuung.

MitarbeiterServiceBüro
Im MitarbeiterServiceBüro stehen persönliche Ansprechpartnerinnen rund um das Thema Work-Life-Balance zur Verfügung. Umfassende Informationen, passgenaue Angebote und individuelle Lösungsvorschläge zur Kinderbetreuung, zur Betreuung pflegebedürftiger Angehörige oder zu haushaltsnahen Dienstleistungen unterstützen die Beschäftigten Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen.

Elternservicebüro
Das Elternservicebüro der Universität Duisburg-Essen berät zur Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Karriere und Berufstätigkeit und Familienpflichten. Es vermittelt Kinderbetreuung, bietet Kinderferienbetreuung und Betreuungsplätze in der Tagespflege für Kinder unter 3 Jahren.

Bildungsakademie
Unter dem Blickwinkel Belastungen zu reduzieren und Ressourcen zu stärken, bietet die Bildungsakademie Kurse und Seminare an, um Beruf, Familie und Freizeit in Balance zu bringen.

Newsletter
Der wöchentlich im UK Essen erscheinende Newsletter informiert zeitnah auch über aktuelle Entwicklungen zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Gesundheitsförderung
Im Rahmen der Gesundheitsförderung am Universitätsklinikum Essen gibt es zahlreiche Möglichkeiten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, arbeitsplatznah und aktiv etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu tun.

Bildungsakademie
Die Bildungsakademie bietet verschiedene Kurse im Bereich Wellness und Sport an: Entspannungsmethoden, Raucherentwöhnung „Step by Step zum Ex“, Gesunde Ernährung AKTIV, Work-Life-Balance, Powern mit Musik, Fit@work vor Ort, Pilates, Rücken-Fit, Aqua-Fitness, Geräteunterstützes Training und Nordic Walking.

Physiotherapie
Allen Beschäftigten steht ein umfassendes Sportangebot der Physiotherapie als Ausgleich zu einem anstrengenden Arbeitstag zur Verfügung. Qualifizierte Praxisleistung durch das Team der Physiotherapie ist garantiert. Massagen und analysegestützte Trainigstherapie stehen ebenso auf dem Programm.

Hochschulsport
Das umfangreiche Angebot im Hochschulsport der Universität Duisburg-Essen kann von dem wissenschaftlichen Beschäftigten in Anspruch genommen werden.

DRK-Schwesternschaft
Auch die DRK-Schwesternschaft bietet regelmäßig Kurse und Workshops unter dem Motto: „Mensch und Gesundheit für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ an.

Reise-Impfschutzberatung
Im Institut der Virologie erhalten Beschäftigte kostenlos Beratung und falls erforderlich die fehlenden Impfungen.

Grippeschutzimpfungen
Die jährlichen Grippeschutzimpfungen erfolgen durch den personalärztlichen Dienst.

Apotheke
Ein Vergünstigter Medikamenteneinkauf ausgewählter Produkte – auch für die Reise- ist für die Beschäftigten in der Apotheke des Universitätsklinikum Essen möglich.

Klinik

^Herr Univ.-Prof. Dr. med. Heinz Jakob
Herr Univ.-Prof. Dr. med. Heinz Jakob
Facharzt für Herzchirurgie
Klinik für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie
Uniklinikum Essen
Hufelandstr. 55
45147 Essen
Telefon (0201) 723-4901
Fax (0201) 723-5451

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Herzchirurgie
72 Monate
Basisweiterbildung Chirurgie
24 Monate
Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
24 Monate
Anzahl der Betten in der Fachabteilung insgesamt:
63
Anzahl der Stationen der Fachabteilung:
3
Anzahl der Betten auf der Intensivstation:
29
Behandlungsfälle pro Jahr stationär:
1.671
Behandlungsfälle pro Jahr ambulant:
300

Unsere Philosophie

Die Klinik bietet das gesamte Spektrum operationsbedürftiger Herzerkrankungen inklusive Transplantation thorakaler Organe, der Herz und Lungen Unterstützungssysteme und der Aortenchirurgie. Weitere Schwerpunkte sind die minimal-invasive Herzchirurgie sowie die kathetergestützte Herzklappenimplantation und die Herzrhythmuschirurgie.

Besondere Versorgungsschwerpunkte der Klinik

Koronarchirurgie (Bypasschirurgie)

  • Total arterielle Revaskularisation
  • minimal-invasive-/„off-pump“-Koronarchirurgie

Minimal-invasive Herzchirurgie

  • Schlüssellochchirurgie (endoskopische Chirurgie) der Mitral- und Trikuspidalklappe, Septumdefekte und Herztumore
  • Herzklappenrekonstruktion (Aorten-, Mitral-, Trikuspidalklappe)
  • Kathetergestütze Aortenklappenimplantation (transapikal, transarteriell)

Chirurgische Behandlung und kathetergestützte Intervention der Aorta

  • Akute und chronische Dissektion (Wandzerreißung) der thorakalen Aorta
  • Aortenaneurysmachirurgie
  • Intraluminales Aortenstenting
  • Große Aortenchirurgie (klassiche Aortenchirurgie in Kombination mit offenem Aortenstenting)

Transplantationschirurgie

  • Großes Programm zur Transplantation von Herz und Lunge mit ca. 50 Transplantationen pro Jahr, Evaluation von Patienten zur Lungentransplantation und Herztransplantation, Vorbereitung der Patienten, Transplantation und Nachsorge nach erfolgter Transplantation mit Koordination der Therapie und Kontrolluntersuchungen.
  • Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Ruhrlandklinik sowie den Kliniken aus Essen und NRW

Chirurgische Therapie der Herz- und Lungeninsuffizienz

  • Modernste chirurgische Strategien inklusive mechanische uni- und biventrikuläre Unterstützungssysteme (RVAD, LVAD)und Transplantation

Rhythmuschirurgie

  • Minimalinvasive (endoskopische) und konventionelle epi- und endokardiale Ablationsverfahren
  • Schrittmacher-, Defibrillator- und CRT Sytemimplantation (Ein- bis Drei-Kammersysteme)

Chirurgie der angeborenen Herzfehler

  • Im Adoleszenten- und Erwachsenenalter

Lungenarterienembolektomie

  • Akute und chronische Formen der Lungenembolie

Behandlung von Verletzungen am Herzen

  • Akute und chronische Formen

Eingriffe am Perikard (z.B. bei Panzerherz)

Thoraxchirurgie

  • Akute und chronische Herzbeutelentzündungen, Gut- und bösartige Erkrankungen des Herzens und der Lunge

Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Herzchirurgie
72 Monate
Basisweiterbildung Chirurgie
24 Monate
Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
24 Monate

Rotationsmöglichkeiten/Kooperationen

Eine Assistentenrotation in die Thoraxchirurgie der Ruhrlandklinik und in die Kinderherzchirurgie des Deutschen Kinderherzzentrums St. Augustin ist möglich.

Weiterbildungsplan

Als Universität ist uns die fundierte Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter sehr wichtig.

Die Weiterbildungsziele können hier eingesehen werden:
Basisweiterbildung Chirurgie

Innerbetriebliche Weiterbildung

Zur internen Weiterbildung findet in unserem Hause jeden Montagmorgen eine Präsentation durch eigene Mitarbeiter bzw. eingeladene externe Kollegen zu ausgewählten Themen statt. Für die meisten dieser Veranstaltungen können Fortbildungspunkte erworben werden.

Weiterhin finden regelmäßig eine Vielzahl an Schulungen und Weiterbildungen statt, die durch unsere Bildungsakademie durchgeführt werden.

Für weiterführende Informationen: www.uniklinikum-essen.de/bildungsakademie

Forschung

Forschungsprojekte der Klinik für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie

Nationale und internationale Studien zu

  • Kathetergestützte Herzklappenimplantation, Herzklappenersatz und -rekonstruktion
  • Aortenerkrankungen: Aneurysmachirurgie, Dissektionschirurgie, Aortenstents
  • Koronare Bypass-Operation mit versus ohne simultane Carotis-Thrombendarterektomie (CABACS): DFG-geförderte randomisierte Multicenter Studie: ->http://www.uk-essen.de/cabacs
  • Herzinfarktforschung, Myokardiale Ischämiemarker, Ischämietoleranz
  • Neurokognitive Funktion nach Herzoperation
  • Rhythmuschirurgie/li>
  • Lungentransplantation, Herztransplantation
  • Einfluss von Koronarstents auf nachfolgende Bypassoperationen
  • Mikrozirkulation

Team

Unser Team
Anzahl der Ärzte insgesamt: 27
Anzahl der Ärzte in Vollzeit: 24
Anzahl der Ärzte in Teilzeit: 3

Anzahl der Oberärzte: 9
Anzahl der Assistenzärzte insgesamt: 18
Anzahl der Fachärzte unter den Assistenzärzten: 6
Anzahl der Assistenzärzte in der Weiterbildung: 12

Unseren Oberärzten bieten wir…

  • Mitarbeit in einem fachlich hochqualifizierten Team
  • Modernste medizinische Ausstattung
  • Großzügige Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen
  • Flache Hierarchien
  • Entlastung von patientenfernen Aufgaben
  • Mitgestaltung von optimalen Arbeitsabläufen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
    (Sonderzahlungen, betr. Gesundheits- und Altersvorsorge, Möglichkeiten für bezahlte Nebentätigkeiten)

Von unseren Oberärzten erwarten wir...

  • Hohes Engagement und Integrationsfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft mit Mitarbeitern und anderen Kliniken
  • Weiterbildung der Assistenzärzte
  • Sozial- und Führungskompetenzen
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln

Unseren Fachärzten bieten wir…

  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • Erwerb von weiterführenden Qualifikationen im gesamten Spektrum der Thorax- und Kardiovaskulären Chirurgie
  • Ein strukturiertes klinisches und theoretisches Weiterbildungsprogramm
  • Wissenschaftlich interessierte Bewerber/innen haben die Chance, im Team interessante Fragestellungen zu bearbeiten
  • Möglichkeit zur Habilitation
  • Auf Wunsch ist Teilzeitbeschäftigung möglich
  • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Von unseren Fachärzten erwarten wir...

  • Fachliches Engagement
  • Anstreben einer weiteren Facharztkompetenz
  • Weiterbildung der Assistenzärzte
  • Kooperationsfähigkeit und Sozialkompetenzen

Unseren Assistenzärzten bieten wir…

  • Sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten im gesamten Spektrum der Thorax- und Kardiovaskulären Chirurgie
  • Mitarbeit in einem hoch qualifizierten Team
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, auch im Rahmen einer Promotion oder Habilitation
  • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Von unseren Assistenzärzten erwarten wir...

  • Hohe soziale und klinische Kompetenz
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Stellenangebote

Wir suchen immer neue Kollegen, die unser Team unterstützen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Herr Univ.-Prof. Dr. med. Heinz Jakob
Telefon (0201) 723-4901
Telefax (0201) 723-5451
Klinik für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie
Uniklinikum Essen
Hufelandstr. 55
45147 Essen

Arbeitsbedingungen

Wochenarbeitszeiten

42 Stunden

Montag bis Donnerstag 7:00 bis 16:00 Uhr
Freitag 7:00 bis 15:30 Uhr

Dienstmodell der Oberärzte

Rufbereitschaftsdienst
Anzahl der Oberarztdienste pro Monat: 5

Dienstmodell der Assistenzärzte

Bereitschaftsdienst
Anzahl der Assistenzarztdienste pro Monat: 5

Tarifvertrag

Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken (TV-Ärzte)

Der Tarifvertrag kann hier eingesehen werden:
Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken

Vergütungstabelle

Die aktuelle Vergütungtabelle finden Sie hier:
Tarifeinigung in den Tarifverhandlungen zum TV-Ärzte

Ausbildungsangebot für Studenten

Wir freuen uns immer über Studenten, die bei uns ausgebildet werden wollen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Herr Univ.-Prof. Dr. med. Heinz Jakob
Telefon (0201) 723-4901
Telefax (0201) 723-5451
Klinik für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie
Uniklinikum Essen
Hufelandstr. 55
45147 Essen

Praktisches Jahr

Studierende der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg Essen können ein Tertial des praktischen Jahres in unserer Klinik absolvieren.

Im Rahmen des Praktischen Jahres können Studenten nach der Ärztlichen Vorprüfung(Physikum) 8 Wochen in der Klinik für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie absolvieren (Gesamtdauer 16 Wochen, davon 8 Wochen AC, 8 Wochen UC oder 8 Wochen Herzchirurgie).

In unserer Abteilung sind die Studenten im PJ aktiv in das Leben der Klinik integriert. Sie können die Stationsarbeit auf der Pflegestation kennen lernen, können bei Interesse für die Intensivmedizin auf unserer Intensiv- oder Halbintensivstation mitarbeiten und werden im Operationsbereich eingeteilt, wo die Möglichkeit zum Assistieren und zum Erlernen und Ausüben von Nahttechniken gegeben ist.

Freitags ist Seminartag. Es finden klinische Konferenzen von 8:15 - 9:45 Uhr und 14:00 - 14:45 Uhr statt. Die Teilnahme ist Pflicht.

Aufwandsentschädigungen und andere Leistungen für PJ-Studenten:

PJ-Studierende erhalten eine Aufwandsentschädigung von 150 € pro Monat.

Freizeit- und Kulturangebot

Bilder aus der Stadt
Entfernung zum nächsten Meeresstrand:
200 km
Entfernung zum nächsten alpinen Skilift :
500 km
Entfernung zum nächsten Golfplatz:
5 km
Entfernung zum nächsten internationalen Flughafen:
26 km

Freizeit- und Kulturangebot am Ort

Die Stadt Essen bietet für jedes Alter ein vielfältiges Spektrum an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten. Als ehemaliges Zentrum für Montan- und Schwerindustrie, prägen immer noch Relikte aus dieser Zeit das Stadtbild. So gilt die „Zeche Zollverein“, einst bekannt als die „schönste und modernste Zeche der Welt“, heute als eines der bedeutendsten Industriedenkmäler und Zentrum der Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet. Seit 2001 gehört sie zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Heute findet man keine Kumpel und Stahlarbeiter mehr in den Zechen und Montagehallen, sondern verschiedenste Ausstellungen, Musicals, Lesungen und Kabarettprogramme sowie Konzerte. Aber auch die historische Bedeutung der Zeche kann man auf dem „Weg der Kohle“ nachvollziehen.

Ein weiteres bedeutendes Symbol der Essener Montanvergangenheit ist die Villa Hügel. Sie war einst Wohnsitz der Familie Krupp, welche maßgeblichen Einfluss auf die industrielle Entwicklung Essens hatte. Mittlerweile ist die Villa Hügel ein beliebter Veranstaltungsort, an dem regelmäßig Ausstellungen oder Konzerte stattfinden. Auch eine Besichtigung des Hauses ist möglich.

Neben diesen historisch bedingten Sehenswürdigkeiten verfügt Essen auch über eines der vier philharmonischen Orchester Nordrhein-Westfalens, welches knapp 2000 Besucher die Möglichkeit gibt, sich von klassischer Musik fesseln zu lassen. Zudem verfügt die Stadt mit dem „Aalto-Theater“ über das durch unabhängige Kritiker ausgezeichnete, beste Opernhaus im deutschsprachigen Raum.

Weitere kulturelle Highlights sind das Stadttheater (Grillo-Theater), mit angeschlossenen kleineren Bühnen, ein Boulevardtheater, das Colosseumtheater, ein Varieté sowie die 1928 erbaute und 2003 aufwändig restaurierten Lichtburg. Hier findet sich nicht nur der größte Kinosaal sondern auch das älteste, noch in Betrieb befindliche Kino in Deutschland, welches zunehmend als Premierenkino verwendet wird.

Auch für Kunstliebhaber hat die Stadt Essen ein vielfältiges Angebot. So verfügt das Museum Folkwang über eine bedeutende Kunstsammlung mit den Schwerpunkten Romantik, Impressionismus und Expressionismus. Weitere Museen sind das natur- und kulturhistorische Ruhrlandmuseum, das Deutsche Plakatmuseum, das Kunsthaus Essen und, wie oben schon genannt, die Villa Hügel.

Mittlerweile ist Essen die drittgrünste Stadt Deutschlands. Mit mehr als 9.300 Hektar Landschafts- und Freizeitfläche – davon rund 3.500 Hektar Waldgebiet – liegt der Grünanteil im gesamten Stadtgebiet bei über 44 Prozent. So verfügt Essen mit dem Baldeneysee über ein überregional bekanntes Naherholungsgebiet. Der See mit seiner Rundstrecke über fast 15 Kilometer lockt Jogger, Skater, Radfahrer und Fußgänger an. Auch Hochleistungssportler treffen sich mit Olympia & WM-Teilnehmern bei Kanu- und Ruderrennen oder zur größten deutschen Binnenseeregatta, der Essener Segel Woche. Der Seaside Beach Club, am Nordufer gelegen, lädt mit Sandstrand, Palmen, Wiesen, Beachvolleyballfeldern, einer Surfschule und einer Cocktailbar zu diversen Aktivitäten oder einfach nur zum Entspannen ein. Des Weiteren findet sich in Essen mit der Gruga einer der schönsten und größten Parks in Deutschland, welcher gleichermaßen als Spiel- und Sportstätte sowie als Ruheoase in der Stadt dient. Im Sommer finden hier regelmäßig verschiedene Veranstaltungen wie Open-Air-Konzerte und Kulturfeste statt.

Ein reges Nachtleben bietet das Ausgehviertel Rüttenscheid. In zahlreichen Bistros, Kneipen, Restaurants, Cafes und Clubs können Besucher gemütlich essen aber auch die Nacht zum Tage machen.

Freizeit- und Kulturangebot in der Region

Durch seine Lage im Zentrum des Ruhrgebiets, einem der größten Ballungsräume Europas, hat auch die Umgebung von Essen viele Freizeit- und Kulturangebote. Unter anderem sind die Städte Oberhausen, Gelsenkirchen, Bochum, Duisburg und Dortmund leicht zu erreichen.

Die wichtigsten und touristisch attraktivsten Industriedenkmäler des Ruhrgebiets werden durch die „Route der Industriekultur“, welche ein Teil der „ERIH – European Route of Industrial Heritage“ der europäischen Route der Industriekultur ist, miteinander verbunden. Dieses Netz, welches Museen, Ausstellungen, Aussichtspunkte und historisch bedeutenden Siedlungen beinhaltt, umfasst insgesamt 52 Hauptattraktionen, wie das „deutsche Bergbaumuseum“ (Bochum), das „Museum der Deutschen Binnenschifffahrt“ (Duisburg) oder die dezentralen Museen „Westfälisches Industriemuseum“ mit insgesamt acht Standorten.

Weitere Ankerpunkte sind der „Innenhafen“ in Duisburg, das Gasometer in Oberhausen oder der Nordsternpark in Gelsenkirchen. Neben dem Museum Folkwang gibt es jedoch weitere angesehene Kunstmuseen, wie die „Ludwig-Galerie“ auf Schloss Oberhausen, das „Lehmbruck-Museum“ und das „Museum Küppelsmühle“ (jeweils Duisburg). Die Theater- und Musiklandschaft im Ruhrgebiet ist ähnlich vielfältig. Zu den bekanntesten Bühnen zählen das „Schauspielhaus“ in Bochum sowie das „Musiktheater im Revier“ (Gelsenkirchen) und die „Deutsche Oper am Rhein“ (Duisburg). Das weltweit erfolgreichste Musical „Starlight Express“ wird seit 1988 in der eigens dafür errichteten Starlighthalle in Bochum gespielt.

Auch der Karneval spielt im Ruhrgebiet eine große Rolle. So finden in zahlreichen Städten Umzüge statt und die „Weiberfassnacht“ ist für viele ein wichtiger „Feiertag“. Auch die Karnevalshochburg Düsseldorf sowie das Grenzgebiet zu den Niederlanden sind sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch dem PKW leicht zu erreichen.

Links zum Freizeit- und Kulturangebot