Klinikprofil 32046

DRK Krankenhaus Neuwied
Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn
Innere Medizin II
Kardiologie, Pneumologie und Schlafmedizin

Krankenhaus bzw. Klinikum

Krankenhaus Ansicht
DRK Krankenhaus Neuwied
Marktstraße 104
56564 Neuwied
Telefon (02631) 98-0
Telefax (02631) 98-1002
Anzahl der Fachabteilungen im Krankenhaus/Klinikum:
13
Anzahl der Betten im Krankenhaus/Klinikum insgesamt:
324

Unsere Philosophie

Das DRK Krankenhaus Neuwied ist mit 324 Planbetten ein Krankenhaus der Regelversorgung mit Aufgaben der Schwerpunktversorgung. Es ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn und verfügt über die Hauptabteilungen Chirurgie, Gefäßchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, zwei Abteilungen für Innere Medizin, eine Abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, sowie jeweils eigenständig geführte Abteilungen für Laboratoriumsmedizin, Radiologie und Nuklearmedizin sowie Pathologie. Als Belegabteilungen werden Abteilungen für Augenheilkunde, Hals-, Nasen, Ohrenheilkunde, Neurochirurgie und Orthopädie geführt.

Das DRK Krankenhaus Neuwied ist Standort eines Linksherzkatheter-Messplatzes und als kardiologischer Schwerpunkt für das nördliche Rheinland-Pfalz im Landeskranken-hausplan ausgewiesen.

In der Inneren Medizin sind dem Krankenhaus weitere Schwerpunkte in der Gastroenterologie und Diabetologie, Pneumologie und Schlafmedizin zugewiesen. Die Schulungs- und Behandlungseinrichtung für Typ 2-Diabetiker ist nach den Richtlinien der Deutschen Diabetes-Gesellschaft anerkannt und das Schlaflabor von der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung akkreditiert. In der Chirurgie ist das Krankenhaus für die Gefäßchirurgie sowie Thorax- und Unfallchirurgie als Schwerpunkt-Krankenhaus ausgewiesen.

In der geburtshilflichen Abteilung unseres Hauses erblicken ca. 425 Neugeborene das Licht der Welt, ein Hörscreening ist Teil der frühkindlichen Früherkennung von Hörschäden. Die gynäkologische Abteilung ist anerkannte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft.

Der Vorgabe des Landeskrankenhausplanes folgend haben wir uns zwischenzeitlich mit weiteren Krankenhäusern der Region zum Brustzentrum Mittelrhein zusammengeschlossen. Durch die Einbeziehung zahlreicher Facharztpraxen wird die Fachkompetenz im Bereich Erkennung und Behandlung des Brustkrebses zusätzlich gebündelt. Ziel dieser Kooperation ist die hochqualifizierte Behandlung des Krebses. Die Koordination des Brustzentrums erfolgt durch das Klinikum Kemperhof in Koblenz.

Zur zukunftsorientierten Ausrichtung des DRK Krankenhauses wurde im Spätsommer 2004 ein Kernspintomograph (MRT) und im Sommer 2008 ein 64-Zeilen CT in Betrieb genommen.

Des weiteren steht seit Beginn des Jahres 2006 ein Linearbeschleuniger zur Behandlung von Tumorerkrankungen zur Verfügung, der durch einen im Krankenhaus niedergelassenen Facharzt für Strahlentherapie betrieben wird. Das Angebot wurde Ende 2009 um einen zweiten Linearbeschleuniger erweitert.

Mit der Niederlassung der Facharztpraxis für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin zum 01. April 2009 ist das Netzwerk der Betreuung von Krebspatienten erweitert worden und unterstützt das schon seit 2006 etablierte interdisziplinäre Tumorboard, in dem sich des weiteren Fachärzte aus der Onkologie, Strahlentherapie, der Pathologie, der Inneren Medizin oder der Gynäkologie über aktuelle Befunde und Behandlungsmöglichkeiten austauschen.

Klinik

Herr Dr. med. Gerhard Lauck
Herr Dr. med. Gerhard Lauck
Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin,
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Innere Medizin II
DRK Krankenhaus Neuwied
Marktstraße 104
56564 Neuwied
Telefon (02631) 98-13 01
Telefax (02631) 98-13 90

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Innere und Allgemeinmedizin, Basisweiterbildung Innere und Allgemeinmedizin
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
30 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
6 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
24 Monate
Zusatzbezeichnung Schlafmedizin
24 Monate
Anzahl der Betten in der Fachabteilung insgesamt:
85
Anzahl der Stationen der Fachabteilung:
5
Behandlungsfälle pro Jahr:
8.779
Diagnostische Maßnahmen pro Jahr:
5.985
Operative therapeutische Maßnahmen pro Jahr:
389
Nichtoperative therapeutische Maßnahmen pro Jahr:
1.382

Unsere Philosophie

In den beiden Abteilungen für Innere Medizin mit insgesamt 160 Betten werden Patienten mit Erkrankungen aus allen internistischen Bereichen behandelt. Die Abteilungen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten ausgestattet, arbeiten im Hinblick auf eine bestmögliche Diagnostik aber fachlich und organisatorisch eng zusammen. Die Abteilung Innere Medizin 2 umfasst die Schwerpunkte Kardiologie, Pneumologie, sowie Schlafmedizin.

Die Abteilung Innere Medizin 2 verfügt seit einigen Jahren über einen nach modernsten Gesichtspunkten eingerichteten Herzkatheter-Messplatz, an dem alle diagnostischen und therapeutischen Eingriffe am Herzen vorgenommen werden können. Dies betrifft sowohl die Akutbehandlung des Herzinfarktes als auch chronische Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße und Erkrankungen der Herzklappen.

Modernste Untersuchungstechniken geben uns zudem heute die Möglichkeit, mit speziellen Elektrokathetern Herzrhythmusstörungen zu diagnostizieren, gezielt zu behandeln und mittels Verödung (sog. Ablation) zu heilen. Zudem wurde 2008 ein hochmodernes Navigationssystem (NavX) zur Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen eingeführt.

Zur Behandlung von Patienten mit Ballondilatation und Stent sowie zur Therapie von speziellen Herzrhythmusstörungen ist eine kardiologische 10-Betten Intensiv-Überwachungseinheit u.a. mit Rhythmusanalyse eingerichtet.

In Zusammenarbeit mit der chirurgischen Abteilung werden bedarfsangepasste Herzschrittmacher und ICD`s implantiert, die später in der Ambulanz der Abteilung überwacht und progammiert werden können.

Der Abteilung steht ein hochmoderner Kernspintomograph mit der Möglichkeit zur Herzdiagnostik zur Verfügung.

Der lungen- und bronchialheilkundliche Schwerpunkt befasst sich mit der Prophylaxe, Erkennung und konservativen Behandlung von Lungenerkrankungen, Erkrankungen der Bronchien und des Mediastinums.

Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Innere und Allgemeinmedizin, Basisweiterbildung Innere und Allgemeinmedizin
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
30 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin
36 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
6 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
24 Monate
Zusatzbezeichnung Schlafmedizin
24 Monate

Rotationsmöglichkeiten/Kooperationen

DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg
DRK Krankenhaus Kirchen
DRK Kinderklinik Siegen

Weiterbildungsplan

Die Weiterbildung richtet sich nach der Weiterbildungsordnung Innere Medizin/Kardiologie in Zusammenarbeit Innere Medizin I(Gastroenterologie). Mindestens halbjährliche Rotation auf den Stationen und in den kardiologischen Funktionsbereichen.
Individuelle Wüsche finden soweit dies möglich ist gerne Berücksichtigung.
Es besteht die Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Innere Medizin Kardiologie.

Innerbetriebliche Weiterbildung

Wöchentlich mehrmals einstündige Fortbildung im Rahmen von Vorträgen. Zusätzlich bei gegebenem Anlass weitere, die punktuell zu speziellen Themen ausgerichtet sind. In Zusammenarbeit mit dem pathologischen Institut unseres Hauses finden regelmäßige interdisziplinäre, klinisch-pathologische Konferenzen statt. Außerdem sind fachübergreifende Fortbildungen etabliert. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen regelmäßig an innerbetrieblichen und außerbetrieblichen Fortbildungen teil, die national und international ausgerichtet sind.

Notarztversorgung

Fachkundige Ärztinnen und Ärzte der Abteilung sind regelmäßig mit dem Notarztwagen vor Ort und helfen bei lebensbedrohlichen Notfällen zu Hause oder bei Unfällen.

Team

Unser Team bei der Arbeit
Anzahl der Ärzte insgesamt: 17
Anzahl der Ärzte in Vollzeit: 14
Anzahl der Ärzte in Teilzeit: 2

Anzahl der Oberärzte: 5
Anzahl der Assistenzärzte insgesamt: 11
Anzahl der Fachärzte unter den Assistenzärzten: 1
Anzahl der Assistenzärzte in der Weiterbildung: 10

Unseren Oberärzten bieten wir…

die Mitarbeit in einem fachlich hochqualifiziertem Team, modernste med. Ausstattung sowie ein breites Behandlungsspektrum

Von unseren Oberärzten erwarten wir...

fachliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft mit den anderen Fachabteilungen und niedergelassenen Kollegen. Innovative Ideen, wirtschaftliches und teamorientiertes Denken und Handeln

Unseren Fachärzten bieten wir…

ein breites Spektrum, kollegiale Zusammenarbeit und Unterstützung in der Weiterbildung. Die Teilnahme an externen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen wird aktiv unterstützt und finanziell gefördert. Auf Wunsch ist auch eine Teilzeitbeschäftigung möglich.

Von unseren Fachärzten erwarten wir...

fachliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft mit den anderen Fachabteilungen und niedergelassenen Kollegen

Unseren Assistenzärzten in Weiterbildung bieten wir…

sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Bei uns hat die Weiterbildung einen hohen Stellenwert. Unser breites Behandlungsspektrum ermöglicht eine fundierte und umfassende Ausbildung. Die Teilnahme an externen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen wird aktiv unterstützt und finanziell gefördert. Auf Wunsch ist auch eine Teilzeitbeschäftigung möglich.

Von unseren Assistenzärzten in Weiterbildung erwarten wir...

fachliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft mit den anderen Fachabteilungen und niedergelassenen Kollegen. Wirtschaftliches Denken und Handeln

Stellenangebote

Wir suchen immer neue Kollegen, die unser Team unterstützen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Herr Heinz Hermsen
Telefon (02631) 98-10 05
Telefax (02631) 98-10 89
DRK Krankenhaus Neuwied
Personalabteilung
Marktstraße 104
56564 Neuwied

Aktuelle Stellenangebote für Ärzte

zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Voll- oder Teilzeit

Assistenzärztin/Assistenzarzt in Weiterbildung

Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie

Assistenzärztin/-arzt zur Teamverstärkung für die Abteilung Innere Medizin II
Schwerpunkte: Kardiologie, Pneumologie, Schlafmedizin

Die Innere Medizin II verfügt gemeinsam mit der Inneren Medizin I mit den Schwerpunkten Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie über die volle Weiterbildungsermächtigung in der Inneren Medizin. Zusätzlich besteht in der Klinik für Innere Medizin II die volle Weiterbildungsermächtigung Kardiologie (zwei Jahre) und Pneumologie (zwei Jahre).

Die Klinik ist nach modernsten Gesichtspunkten ausgestattet. Es werden alle gängigen diagnostischen invasiven und nicht-invasiven diagnostischen und therapeutischen Verfahren einschließlich Elektrophysiologie, Ablation und Defibrillator-Implantation vorgehalten. Neben einem Linksherzkathetermessplatz mit 24 Stunden Rufbereitschaft besteht ein akkreditiertes Schlaflabor. Die kardiale Kernspintomographie ist der Klinik für Innere Medizin II zugeordnet.

Wir bieten

  • die Mitarbeit in einem motivierten Team
  • eine modernst eingerichtete Abteilung mit kompletter Weiterbildungsermächtigung
  • externe und interne Fortbildungsmaßnahmen
  • angemessene Beteiligung an den Liquidationseinnahmen

Die Vergütung erfolgt nach dem Haustarifvertrag der DRK Krankenhaus GmbH Rheinland-Pfalz mit den üblichen Sozialleistungen und zusätzlicher Altersversorgung.

Für Informationen steht Ihnen der Chefarzt der Abteilung, Dr. med. G. Lauck unter Tel. (0 26 31) 98-13 01 zur Verfügung.

Senden Sie uns Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen.

Arbeitsbedingungen

Wochenarbeitszeiten

40 Stunden

Arbeitszeit:

Arbeitszeitgesetz wird in allen Arbeitszeitmodellen umgesetzt.

Dienstmodell der Oberärzte

Rufbereitschaftsdienst

Dienstmodell der Assistenzärzte

Bereitschaftsdienst

Tarifvertrag

Tarifvertrag: DRK TV Ärzte
Weiterbildungstage nach Tarifvertrag: 5

Ausbildungsangebot für Studenten

Wir freuen uns immer über Studenten, die bei uns ausgebildet werden wollen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Herr Heinz Hermsen
Telefon (02631) 98-10 05
Telefax (02631) 98-10 89
DRK Krankenhaus Neuwied
Personalabteilung
Marktstraße 104
56564 Neuwied

Liebe Studentinnen und Studenten,
das DRK Krankenhaus Neuwied ist Lehrkrankenhaus der Universität Bonn, so dass Sie neben einer Famulatur auch Ihr Praktisches Jahr bei uns absolvieren können.

Unsere Aufgabe, den Studentinnen und Studenten ein lehrreiches und erfolgreiches praktisches Jahr zu bieten, nehmen wir ernst. Die Ausbildung in unserem Krankenhaus ist engagiert und praxisorientiert.

Eine Aufnahme von Studentinnen und Studenten des praktischen Jahres ist, auch wenn die Anzahl den vertraglichen Rahmen überschreiten sollte, sowohl im Februar als auch im August eines jeden Jahres möglich.


Praktische Ausbildung in unseren Abteilungen

Innere Medizin
Praxisorientiertes Arbeiten an Kranken aus allen Teilgebieten der Inneren Medizin; frühzeitige verantwortliche Arbeit auf Station; viele Möglichkeiten zur praktischen Tätigkeit, da meist nur ein Student und ein Stationsarzt auf der Station sind; nicht nur Blutentnahme, sondern auch nach Anleitung Aufnahmeuntersuchungen, Diagnoseplan, Punktionen (Aszites, Pleura etc.), Auswertung von EKG, Lungenfunktion. Bewertung von Laborergebnissen, von diagnostischen und therapeutischen Verfahren, Vorstellung von eigenen Patienten bei der Frühbesprechung und Chefarztvisite, Diktat von Arztbriefen und Korrektur.

Innere Medizin I
Teilnahme an Ultraschalluntersuchungen, an Gastroskopien, Bronchoskopien, Video-ERCP, Video-Koloskopie, Teilnahme an der Diabetikerschulung, Knochenmarksbefundung.

Innere Medizin II
Teilnahme an Echokardiographie, Auswertung von Langzeit-EKG, Teilnahme an Bronchoskopien, an spirometrischen Untersuchungen, Mitarbeit im Schlaflabor und bei der Allergietestung.

Chirurgie
Verantwortliche Tätigkeit bei der Aufnahme und Entlassung, eigenständige Betreuung zugeordneter Patienten. Assistenz bei interessanten Operationen, selbständige Wundversorgung unter Aufsicht. Gipskurs, Knoten-Kurs.

Gynäkologie und Geburtshilfe
Operationsassistenz, selbständige Durchführung kleinerer Eingriffe, Geburtsleitung unter Aufsicht und Anleitung, verantwortliche Tätigkeit als Vertreter des Stationsarztes.

Anästhesie
Präoperative Beurteilung der Narkosefähigkeit und Vorbereitung von Risikopatienten, Mitwirkung bei der Durchführung aller gängigen Narkoseverfahren (Allgemeinanästhesie, rückenmarksnahe Regionalanästhesie, periphere Nervenblockaden), periphere und zentrale Venenpunktionen. Grundkenntnisse der endotrachealen Intubation, Schmerztherapie.

lntensivmedizin
Mitarbeit bei der Behandlung kritisch kranker Patienten, Vermittlung von Grundkenntnissen der Beatmungstherapie; hämodynamisches Monitoring, kardiopulmonale Reanimation, Interpretation des Säure-Basen-Haushaltes, parenterale und enterale Ernährung, Begleitung bei Notarzteinsätzen.

Radiologie und Nuklearmedizin
Teilnahme an röntgenologischen. sonographischen, nuklearmedizinischen und computertomographischen Untersuchungen. Assistenz bei interventionellen Maßnahmen. Eigene Bildinterpretation.

Labormedizin
Demonstration auffälliger Ergebnisse, z.B. bei hämatologischen und mikrobiellen Erkrankungen. Fallbezogene labordiagnostische Beratung.

Pathologie
Teilnahme an Schnellschnittdiagnostik sowie an Obduktionen einschließlich Demonstrationen.


Unterricht für Studentinnen und Studenten im Praktischen Jahr

Allgemeiner Unterrichtsplan mit festgelegten Zeiten für die einzelnen Disziplinen.

Innere Medizin
In beiden Abteilungen Unterricht am Krankenbett und wöchentliche Lehrveranstaltung mit Fallvorstellung und Seminaren über Funktionsuntersuchungen (Endoskopie, Echokardiographie), Diskussionen über diagnostische und therapeutische Entscheidungen, Verhalten bei komplexen Krankheitsbildern. Besprechen neuerer Publikationen.

Chirurgie
Einsatz auf den Stationen (Anamnesen, Therapiepläne, Briefe), im OP (Assistenzen, Nähte, Rectoskopie) und Ambulanz (Aufnahme, Diagnostik, Wundversorgung unter Aufsicht). Regelmäßige Lehrvisite, Naht- und Gipskurs. Wöchentlicher Unterricht durch Chefarzt und Oberärzte.

Gynäkologie und Geburtshilfe
Tägliche Besprechung neu aufgenommener Patientinnen. Der wöchentliche Unterricht kann durch die Studenten mitgestaltet werden und findet variabel als Seminar, bedside teaching Untersuchungskurs oder journal club statt.

Anästhesie und Intensivmedizin
Regelmäßige Lehrvisiten auf der lntensivstation. Wöchentlicher Unterricht nach Plan durch den Abteilungsleiter oder Oberarzt Der Unterricht beinhaltet die Grundlagen der Anästhesiologie und Intensivmedizin, die Diskussion interessanter Fälle und Kurzreferate der Studenten über aktuelle Literatur

Radiologie und Nuklearmedizin
Regelmäßiger Unterricht zum Erlernen selbständiger Bildinterpretationen sowie von Grundkenntnissen des Strahlenschutzes. Regelmäßiges interdisziplinäres pneumologisches-radiologisches Kolloquium.

Labormedizin
Regelmäßiger Unterricht, insbesondere über Diagnostik von Stoffwechselkrankheiten, Hämostaseologie und Transfusionsmedizin, Hämatologie, Entzündungsdiagnostik

Fächerübergreifende Konferenzen
Tägliche Röntgenkonferenz, Konferenz beim Pathologen während der Sektion. Radiologisch-pneumologisches Kolloquium 14-tägig. KIinisch-pathologisches Kolloquium.


Aufwandsentschädigungen und andere Leistungen für Famulanten:

Jede Abteilung hat eine für die Studenten frei zugängliche Bibliothek mit den wichtigsten Büchern und Fachzeitschriften. Es bestehen Zugriffsmöglichkeiten auf das Internet und unser eigenes Intranet.

Essensmarken für Frühstück, Mittagessen und Abendessen in der Cafeteria werden den Studenten kostenfrei gestellt.

Die Teilnahme am Bereitschaftsdienst gegen Vergütung ist möglich.


Aufwandsentschädigungen und andere Leistungen für PJ-Studenten:

Jede Abteilung hat eine für die Studenten frei zugängliche Bibliothek mit den wichtigsten Büchern und Fachzeitschriften. Es bestehen Zugriffsmöglichkeiten auf das Internet und unser eigenes Intranet.

Essensmarken für Frühstück, Mittagessen und Abendessen in der Cafeteria werden den Studenten kostenfrei gestellt.

Die Teilnahme am Bereitschaftsdienst gegen Vergütung ist möglich.

Jede Woche ist für die Studenten des Praktischen Jahres ein freier Nachmittag möglich.

Zusätzlich zu den durch Eigeninitiative eingeworbenen Summen leisten die Chefärzte und Oberärzte finanzielle Beiträge für unser regelmäßig stattfindendes PJ-Fest.


Unterbringungsmöglichkeiten für PJ-Studenten:

lm krankenhauseigenen Wohnheim stehen für die Studenten des Praktischen Jahres Zimmer unentgeltlich zur Verfügung. lm Wohnheim können Sie dann ein Dienstzimmer und einen Aufenthaltsraum nutzen.

Freizeit- und Kulturangebot

Bilder aus der Stadt
Entfernung zum nächsten Meeresstrand:
380 km
Entfernung zum nächsten alpinen Skilift:
550 km
Entfernung zum nächsten Golfplatz:
8 km
Entfernung zum nächsten internationalen Flughafen:
80 km

Freizeit- und Kulturangebot am Ort

Schwimmbäder

  • Deichwelle (Allwetterbad)
  • Oberbieber (Freibad)
  • Heimbach-Weis (kleines Hallenbad)

Museen / Ausstellungen / Kultur

  • Deichinformationszentrum
  • Extraball - 1. Deutsches Flippermuseum
  • Museum für die Archäologie des Eiszeitalters
  • Roentgen-Museum
  • Städtische Galerie Mennonitenkirche
  • Kleinkunstbühne Neuwied
  • Villa Musica
  • RheinVokal

Freizeitangebot

  • Bowling
  • Ice House (Eissporthalle)
  • Golf-Club Rhein-Wied
  • Kino in Neuwied
  • Nordic Walking Zentrum
  • Personenschiffahrt Collée PCN GmbH & Co. KG
  • Personenschiffahrt Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt
  • Piratenland (Indoor-Erlebnis-Park)
  • Westerwald-Portal
  • Zoo Neuwied

Sport

  • Golf, Reiten; Basketball, Fechten; Schwimmen, Leichtathletik, Handball, Fußball, Volleyball, Kanu, Motorsport, Skaten, Rudersport, Eissport, Angeln, Badminton, Surfen, Radsport

Freizeit- und Kulturangebot in der Region

  • Wasserpark Feldkirchen
  • Der Nürburgring
  • Garten der Schmetterlinge, Sayn
  • Rheinischer Sagenweg
  • Rheinsteig Wanderweg
  • Weltkulturerbe Limes
  • Erlebnismuseum RömerWelt Rheinbrohl
  • Radwandern

Schwimmbäder

  • Monte Mare (Freizeitbad in Rengsdorf)
  • Tauris (Freizeitbad in Mülheim-Kärlich)
  • Kristall Rheinpark-Therme (in Bad Hönningen)

Links zum Freizeit- und Kulturangebot