Klinikprofil 30934

Katholisches Klinikum Koblenz • Montabaur, Montabaur
Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Krankenhaus bzw. Klinikum

Krankenhaus Ansicht
Katholisches Klinikum Koblenz • Montabaur, Montabaur
Koblenzer Straße 11-13
56410 Montabaur
Telefon (02602) 122 0
Telefax (02602) 122 709
Homepage www.kk-km.de
Anzahl der Fachabteilungen im Krankenhaus:
16 Fachabteilungen
Anzahl der Betten im Krankenhaus insgesamt:
655 Betten

Unsere Philosophie

Das Katholische Klinikum Koblenz • Montabaur ist ein modern ausgestattetes, freigemeinnütziges Verbundkrankenhaus der Schwerpunktversorgung (Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Mainz) mit insgesamt 655 Planbetten verteilt auf 16 Kliniken und eine Belegabteilung an drei Betriebsstätten in Koblenz und Montabaur.

Angeschlossen sind Ausbildungsstätten mit über 400 Ausbildungsplätzen in Gesundheitsfachberufen.

Klinik

Herr Dr. med. Thomas Rudy
Herr Dr. med. Thomas Rudy
Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie
spez. Unfallchirurgie, Handchirurgie, Notfallmedizin, fachgebundene Röntgendiagnostik
Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Katholisches Klinikum Koblenz • Montabaur, Montabaur
Koblenzer Straße 11-13
56410 Montabaur
Telefon (02602) 122 754
Telefax (02602) 122 760

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Basisweiterbildung Chirurgie
(beantragt)
24 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
(beantragt)
24 Monate
Zusatzbezeichnung Handchirurgie
Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie
Anzahl der Betten in der Fachabteilung insgesamt:
35
Anzahl der Stationen der Fachabteilung:
1
Anzahl der Betten auf der Intensivstation:
2
Behandlungsfälle pro Jahr stationär:
1.327

Unsere Philosophie

In der Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie behandeln wir sämtliche akute Verletzungen und chronische Folgezustände nach Unfallverletzungen sowie angeborene Fehlstellungen am Muskel-/Skelettsystem. Wir führen alle notwendigen operativen und konservativen Massnahmen zur raschen Wiederherstellung der bestmöglichen Funktion, Form und des Aussehens der verletzten Körperteile durch.

Für die postoperative Betreuung nach schwereren Eingriffen und Patienten mit schweren Begleiterkrankungen steht eine moderne Intensivstation zur Verfügung.

Wir sind von den gesetzlichen Berufsgenossenschaften zur Versorgung Schwerverletzter zugelassen.


Leistungsspektrum Unfallchirurgie

  • Notfalldiagnostik und Notfallversorgung von Verletzungen, sonograhische, radiologische und arthroskopische Abklärung von Verletzungsfolgen
  • Konservative und operative Behandlung von Bandverletzungen und Knochenbrüchen
  • Konservative und operative Behandlung kindlicher Verletzungen
  • Behandlung von Gelenkverletzungen
  • Hüftgelenkerhaltende Versorgung von hüftgelenknahen Oberschenkelbrüchen und endoprothetische Versorgung von hüftgelenknahen Frakturen
  • Behandlung nicht verheilter und infizierter Knochenbrüche
  • Operationen bei Weichteil-, Sehnen-, Nerven- und Gefäßverletzungen
  • Behandlung von Entzündungen und Verbrennungen


Leistungsspektrum Gelenkchirurgie

Bereits seit langem bieten wir den Menschen der Region Westerwald eine wohnortnahe Versorgungsmöglichkeit im Bereich der Gelenkchirurgie auf hohem Niveau und nach modernen Methoden an.

Vielfach kommen minimal invasive Verfahren zum Einsatz nicht nur bei den Gelenkspiegelungen, sondern auch beim Einsetzen eines künstlichen Gelenks, um eine möglichst rasche Genesung von einem operativen Eingriff zu gewährleisten.

Ein besonderer Schwerpunkt der Gelenkchirurgie im Krankenhaus der barmherzigen Brüder Montabaur ist die Revisionsendoprothetik, d.h. der operative Austausch von gelockerten und infizierten künstlichen Gelenken, ein Bereich der Gelenkchirurgie, der besonders viel Erfahrung und Geschick des Operateurs erforderlich macht, sowie auch viel Einfühlungsvermögen bei häufig sehr langwierigen Behandlungsverläufen.

Leistungsspektrum:

  • arthroskopische Operationen der großen Gelenke
  • Knorpelersatzchirurgie
  • Umstellungsosteotomien
  • endoprothetische Versorgung von Hüft-, Knie- und Schultergelenken
  • Wechseloperationen von gelockerten und infizierten Gelenkendoprothesen
  • arthroskopische und offene Operationen der Schultergelenke


Leistungsspektrum Wirbelsäulenchirurgie

Diagnostische Abklärung und konservative oder operative Behandlung von

  • Bandscheibenvorfällen
  • Instabilitäten der Wirbelsäule bei Verschleiß oder Zustand nach Entfernung der Bandscheibe, nach Wirbelkörperfrakturen oder nach vorherigen Operationen
  • Entwicklungsstörungen der Wirbelsäule wie z. B. Wirbelgleiten
  • entzündlichen Erkrankungen der Wirbelsäule
  • rheumatischen Erkrankungen des Achsenskeletts
  • gut- und bösartigen Tumoren der Wirbelsäule
  • verschleißbedingten Veränderungen der Hals-, Brust- und Ledenwirbelsäule
  • unfallbedingten oder osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen


Leistungssprektrum Hand - und Wiederherstellungschirurgie

Handchirurgie

  • konservative und operative Therapie von Verletzungen und Verletzungsfolgen an Knochen, Sehnen und Gelenken der Hand
  • operative Versorgung und mikrochirurgische Wiederherstellung bei Nerven- und Gefäßverletzungen
  • operative Behandlung von Karpaltunnel-, Sulcus ulnaris- und anderen Nervenkompressionssyndromen
  • arthroskopische Diagnostik des Handgelenkes
  • Behandlung schmerzhafter Gelenkbeschwerden an Hand-, Daumen- und Fingergelenken einschließlich der Versorgung mit Fingergelenkprothesen
  • operative Therapie von Erkrankungen an Sehnen und Sehnengleitgewebe der Hand
  • chirurgische Therapie von medikamentös nicht beeinflussbaren Rheumafolgen
  • Entfernung von Tumoren und Behandlung von Fehlbildungen an der Hand


Wiederherstellungschirurgie

  • Behandlung von chronischen Wunden und Defektwunden
  • Stumpfbildung und Stumpfkorrekturen nach Amputationen
  • Deckung von Weichteildefekten nach Unfällen und Tumoroperationen
  • Narbenkorrekturen

Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Basisweiterbildung Chirurgie
(beantragt)
24 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
(beantragt)
24 Monate
Zusatzbezeichnung Handchirurgie
Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie

Rotationsmöglichkeiten/Kooperationen

Prinzipiell bestehen auf Wunsch Rotationsmöglichkeiten in alle Hauptfachabteilungen des Katholischen Klinikums Koblenz • Montabaur in Koblenz (Innere Medizin mit den Schwerpunkten Kardiologie und Pneumologie, Gynäkologie/Geburtshilfe, HNO, Kopf- und Hals-Chirurgie, plastische Operationen, Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie, Sportorthopädie, Unfallchirurgie und Arthroskopische Chirurgie, Thoraxchirurgie, Neurologie mit Schlaganfalleinheit, Anästhesie/Intensivmedizin und Radiologie/Nuklearmedizin) und in Montabaur (Innere Medizin mit den Schwerpunkten Pneumologie, Gastroenterologie und Kardiologie, Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie und Anästhesie/Intensivmedizin).

Weiterbildungsplan

Fort- und Weiterbildung sind wichtige Eckpfeiler in unserem Personalentwicklungskonzept. In regelmäßigen Zielvereinbarungsgesprächen mit dem Chefarzt werden individuelle Weiterbildungsziele festgelegt und überprüft. So gewährleisten wir eine strukturierte Weiterbildung zur Erlangung der Facharzt- und Zusatzbezeichnungen.

Team

Unser Team
Anzahl der Ärzte insgesamt: 9
Anzahl der Ärzte in Vollzeit: 9
Anzahl der Ärzte in Teilzeit: 0

Anzahl der Oberärzte: 2
Anzahl der Assistenzärzte insgesamt: 4
Anzahl der Fachärzte unter den Assistenzärzten: 0
Anzahl der Assistenzärzte in der Weiterbildung: 4

Unseren Fach- und Oberärzten bieten wir...

  • attraktive Vergütung mit beitragsfreier Altersversorgung und attraktiven Sonderleistungen
  • ein ausgesprochen gutes Arbeitsklima in einem engagierten und motivierten Team
  • einen modernen und fachlich anspruchsvollen Arbeitsplatz
  • flexibel gestaltbare Arbeitszeiten
  • großzügige Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung mit Teilfinanzierung per hausinternem Fortbildungsbudget

Von unseren Fach- und Oberärzten erwarten wir...

  • fachliche Kompetenz
  • hohe ethische und soziale Kompetenz (christliche Werteorientierung und Wertschätzung)
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Motivation und Eigeninitiative sowie Teamfähigkeit, Flexibilität und Loyalität

Unseren Assistenzärzten in Weiterbildung bieten wir...

  • eine strukturierte Weiterbildung im Verbund mit dem Katholischen Klinikum Koblenz • Montabaur
  • großzügige Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung mit Teilfinanzierung per hausinternem Fortbildungsbudget
  • ein ausgesprochen gutes Arbeitsklima in einem engagierten und motivierten Team
  • flexibel gestaltbare Arbeitszeiten
  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten der Bereitschaftsdienste

Von unseren Assistenzärzten in Weiterbildung erwarten wir...

  • Lernbereitschaft, fachliche und kommunikative Fähigkeiten
  • ethische und soziale Kompetenz (christliche Werteorientierung und Wertschätzung)
  • Motivation und Eigeninitiative sowie Teamfähigkeit, Flexibilität und Loyalität

Stellenangebote

Wir suchen aufgrund stetiger Erweiterungen neue Kollegen, die unser Team unterstützen wollen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Frau Julia Heider-Zakrzewski
Referentin Personalmanagement
Telefon (0261) 496 6409
Telefax (0261) 496 6474
Katholisches Klinikum Koblenz • Montabaur
Kardinal-Krementz-Str. 1-5
56073 Koblenz

Aktuelle Stellenangebote für Ärzte

zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Vollzeit oder Teilzeit

Assistenzärztin/Assistenzarzt in Weiterbildung
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
oder
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Allgemeine Chirurgie

Für die Chirurgische Abteilung (Chefärzte Dr. med. Michael Düsseldorf und Dr. med. Thomas Rudy) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
Assistenzärztin/-arzt (Teilzeit/Vollzeit)

Das in christlicher Trägerschaft geführte Krankenhaus ist ein modernes und leistungsfähiges Akutkrankenhaus mit den Fachabteilungen Innere Medizin, Chirurgie (Viszeral-/Unfallchirurgie), Urologie, HNO, Anästhesie, Intensivmedizin mit insgesamt 171 Planbetten, einer Schmerztagesklinik sowie angegliederter Schule für Gesundheits- und Krankenpflege.

Die chirurgische Abteilung verfügt über 70 Betten und wird im Kollegialsystem von Chefarzt Dr. Michael Düsseldorf (Allgemeine und Viszeralchirurgie) und Dr. med. Thomas Rudy (Unfallchirurgie) geleitet.

Der Stellenplan besteht aus 2 Chef-, 2 Ober- und 8 Assistenzärzte.

Das Leistungsspektrum umfasst die gesamte Allgemein- und Viszeralchirurgie einschließlich aller gängigen minimal invasiven Operationsverfahren, die onkologische und endokrine Chirurgie. Gemeinsam mit der Inneren Medizin/Gastroenterologie wird eine interdisziplinäre Magen-Darm-Station geführt. In der Unfallchirurgie wird neben der Traumatologie die gesamte Endoprothetik, die arthroskopische Gelenkchirurgie sowie die spezielle Handchirurgie einschließlich der Mikrochirurgie betrieben. Die Abteilung ist zum Schwerverletztenverfahren der Berufsgenossenschaften zugelassen.

Die Weiterbildungsermächtigungen nach altem Muster beträgt für Chirurgie 3 Jahre zusätzlich 1 Jahr Unfallchirurgie und 1 Jahr Viszeralchirurgie. Nach neuer Weiterbildungsordnung die Befugnis zur Weiterbildung : Basis-Weiterbildung für die Facharzt - Kompetenz 18 Monate, in Kooperation mit der Abteilung für Anästhesie- Intensiv und Schmerztherapie sind zusätzlich 6 Monate Intensivausbildung möglich. Ein entsprechendes Curriculum, das die Weiterbildung strukturiert, liegt vor. Die erweiterte Fachkompetenz spezielle Unfallchirurgie und Viszeralchirurgie ist beantragt.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Erweiterung der Weiterbildung in Kooperation mit dem Katholischen Klinikum Koblenz • Montabaur.

Eine Teilzeitanstellung ist möglich.

Besonders angesprochen sind auch erfahrene Kollegen, die eine langfristige berufliche Perspektive in einem kollegialen Team und attraktiver Umgebung suchen.

Einsatzfreude und der Wille, sich fachlich zu qualifizieren- für Kollegen mit fortgeschrittener Weiterbildung in speziellen Teilgebieten der Chirurgie (z.B. endoskopische Operationen, Endoprothetik, Schulter- und Handchirurgie usw.) sind für uns ebenso selbstverständlich wie die Bereitschaft, sich mit den konfessionellen Zielen des Hauses zu identifizieren. Wir bieten Ihnen Vergütungen und Sozialleistungen nach dem kirchlichen AVR-Tarif, weitere Einzelheiten sind einem persönlichen Gespräch vorbehalten. Auf Wunsch sind wir Ihnen bei der Wohnraumbeschaffung behilflich.

Wir informieren Sie gerne vorab!
Für erste Informationen stehen Ihnen Dr. med. Thomas Rudy (Unfallchirurgie/Orthopädie), Telefon: 02602/122-753, E-Mail: dr.rudy@bk-montabaur.de und Dr. med. Michael Düsseldorf (Chefarzt Viszeralchirurgie), Telefon: 02602/122-662, E-Mail: dr.duesseldorf@bk-montabaur.de gerne zur Verfügung. w.reimann@bk-montabaur.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Julia Heider-Zakrzewski
Referentin Personalmanagement
Katholisches Klinikum Koblenz • Montabaur
Kardinal-Krementz-Str. 1-5
56073 Koblenz

Gerne auch per Email unter bewerbung@kk-koblenz.de

Arbeitsbedingungen

Wochenarbeitszeiten

39 Stunden

Tarifvertrag

Tarifvertrag: AVR
Weiterbildungstage nach Tarifvertrag: 5

Sonderleistungen

Für externe Fort- und Weiterbildungen steht allen Abteilungen ein Jahresbudget zur Verfügung, das entsprechend der gewünschten und empfohlenen Maßnahmen verteilt wird. Dementsprechend sind unsere Mitarbeiter insbesondere mit den angebotenen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sehr zufrieden.

Ausbildungsangebot für Studenten

Famulaturen sind ideale Gelegenheiten, den Klinikalltag besser kennen zu lernen. Wir freuen uns, wenn Sie diese Angebote an unserer Klinik wahrnehmen möchten.
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Herr Dr. med. Thomas Rudy
Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Telefon (02602) 122 754
Telefax (02602) 122 760
Katholisches Klinikum Koblenz • Montabaur, Montabaur
Koblenzer Straße 11-13
56410 Montabaur

Famulatur

Sehr geehrte Medizinstudentin, sehr geehrter Medizinstudent,

da uns im Katholischen Klinikum Koblenz • Montabaur die Lehre und Ausbildung unserer Studentinnen und Studenten besonders am Herzen liegt, sind uns Famulantinnen und Famulanten immer herzlich willkommen.

Wir setzen bei unseren Famulaturen ein Portfolio ein, welches einen standardisierten Ausbildungsleitfaden für die Zeit in unserer Klinik darstellt. Mit Hilfe des Portfolios können Sie selbst aktiv dazu beitragen, so viele Ausbildungsinhalte wie möglich in der Famulatur mitzunehmen. Am Ende Ihrer Famulatur findet ein Evaluationsgespräch statt. Unser Ziel ist es dabei, Ihre Anregungen und Vorschläge aufzunehmen und so die Qualität unserer Ausbildung noch weiter zu verbessern.

Was müssen Sie über eine Famulatur in unserem Haus wissen?
Die Dauer Ihrer Famulatur sollte mindestens 4 Wochen betragen.
Da wir nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen anbieten können, empfehlen wir Ihnen, sich frühzeitig (das heißt ab Semesterbeginn) für die kommenden Semesterferien zu bewerben.

In welchen Fachdisziplinen werden Famulaturen angeboten?
Innere Medizin mit den Schwerpunkten

  • Pneumologie, Gastroenterologie und Kardiologie
  • Viszeralchirurgie
  • Unfallchirurgie
  • Anästhesie/Intensivmedizin
Wir freuen uns darauf Sie kennen zu lernen!

Unterbringungsmöglichkeiten für Famulanten:

Gerne sind wir Ihnen bei der Wohnungssuche behilflich, darüber hinaus bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit in unserem Personalwohnheim zu wohnen. Sprechen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen sehr gerne weiter.

Freizeit- und Kulturangebot

Bilder aus der Stadt
Bilder aus der Region
Entfernung zum nächsten Meeresstrand:
380 km
Entfernung zum nächsten alpinen Skilift :
500 km
Entfernung zum nächsten internationalen Flughafen:
86 km

Freizeit- und Kulturangebot am Ort

Montabaur liegt im südlichen Westerwald. Die historische Altstadt bietet mit ihren verwinkelten Gassen und den stilvoll renovierten Fachwerkhäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert eine reizvolle Kulisse zum Bummeln und Verweilen. Das Bild der Innenstadt ist geprägt von phantasievollen Brunnen, dem „Großen Markt“ mit dem historischen Rathaus und der 1000jährigen Kirche „St. Peter in Ketten“. Viele Veranstaltungen und Märkte in der malerischen Innenstadt vervollständigen das Angebot.

Unmittelbar vor den Toren der Stadt liegt das romantische Gelbachtal mit den Stadtteilen Ettersdorf, Bladernheim, Reckenthal und Wirzenborn, das bei vielen Wanderern beliebt ist.

Sichtbares Wahrzeichen der Stadt Montabaur ist das Schloss. Die Burganlage hat ihren Ursprung zur fränkischen Zeit im 8./9. Jahrhundert, als sie als "Kastell Humbach" zur Sicherung der Handelsstraße von Koblenz nach Thüringen diente. Der heutige Schlossbau stammt aus dem 16./17. Jahrhundert.

Freizeit- und Kulturangebot in der Region

Neben dem vielseitigen Angebot der Kreisstadt ist es die Region mit ihrer landschaftlich reizvollen Lage, die einen attraktiven Lebensraum schafft. Die geschlossene Waldfläche des Naturparks Nassau ist Grundlage für ein breites Erholungsangebot im Eisenbachtal, im Gelbachtal und auf den Gelbachhöhen, sowie in den Elbertgemeinden.

Die unberührte Natur des südlichen Westerwaldes bietet Erholung, Lebensqualität und Raum für vielseitige Freizeitaktivitäten wie Reiten, Rad fahren, Wandern, Segelfliegen, Golfen und vieles mehr.

Darüber hinaus lockt der nördliche Westerwald mit dem Westerwald-Steig. Dieser Erlebnis-Wanderweg gehört mit 235 km Länge zu den Top Trails of Germany, den schönsten und erlebnisreichsten Fernwanderwegen Deutschlands.

Außerdem ist die gesamte Region vom Weinbau und dem Rhein geprägt. Nicht weit entfernt liegen Koblenz und Neuwied, doch auch Bonn, Köln, Frankfurt am Main, Mainz und Wiesbaden sind in etwa einer Stunde zu erreichen. Dies gilt auch für die Flughäfen Köln/Bonn und Frankfurt.

Links zum Freizeit- und Kulturangebot