Klinikprofil 30621

Dr. Becker Klinik Möhnesee

Dr. Becker Klinik Möhnesee
Psychosomatik und Kardiologie
Rehabilitation und Prävention

Dr. Becker – Leben bewegen

Krankenhaus bzw. Klinikum

Krankenhaus Ansicht
Dr. Becker Klinik Möhnesee
Schnappweg 2
59519 Möhnesee
Telefon (02924) 800 - 0
Telefax (02924) 800 - 557
Anzahl der Fachabteilungen im Krankenhaus:
2 Fachabteilungen
Anzahl der Betten im Krankenhaus insgesamt:
230 Betten

Unsere Philosophie

Die Dr. Becker Klinik Möhnesee ist eine Klinik für psychosomatische und kardiologische Rehabilitation mit 230 Betten, die im Jahr 1997 erbaut wurde. Dank der Ansiedlung beider Indikationen unter einem Dach vernetzen wir diese mit innovativen Programmen und im Sinne einer optimierten Therapie. Wir behandeln jährlich etwa 2.500 Patienten, davon 1.450 in der psychosomatischen und ca. 1.030 in der kardiologischen Abteilung. Zudem ist die Klinik seit dem Jahr 2007 als Akademische Lehrstätte anerkannt.

Wir behandeln stets ganzheitlich gemäß dem bio-psycho-sozialen Modell und nach modernsten Erkenntnissen der Medizin und der Rehabilitationswissenschaften. Sie sind so Mitglied eines ärztlich geleiteten Behandlungsteams, das sich in regelmäßigen Abständen trifft, um gemeinsam mit dem Patient den Rehabilitationsprozess zu planen, therapeutische Maßnahmen aufeinander abzustimmen und sie weiterzuentwickeln. Wir verwenden ausschließlich bewährte, wissenschaftliche Behandlungs- und Therapiemethoden. Moderne medizinisch-technische Apparaturen und Diagnostik unterstützen unsere hochqualifizierten Mitarbeiter dabei, unsere Patienten bestmöglich zu versorgen.

Klinik

Frau Dr. Christiane Ihlow
Frau Dr. Christiane Ihlow
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Sozialmedizin, Suchttherapeutische Grundversorgung, Anthroposophische Medizin (GAAD)
Dr. Becker Klinik Möhnesee
Klinik für Psychosomatik
Schnappweg 2
59519 Möhnesee
Telefon (02924) 800 - 0
Telefax (02924) 800 - 555

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
12 Monate
Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
24 Monate
Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
3 Monate
Zusatzbezeichnung Rehabilitationswesen
12 Monate
Zusatzbezeichnung Sozialmedizin
12 Monate
Anzahl der Betten in der Fachabteilung insgesamt:
170
Anzahl der Stationen der Fachabteilung:
1
Anzahl der Betten auf der Intensivstation:
0
Behandlungsfälle pro Jahr stationär:
1.450

Unsere Philosophie

Unsere Psychosomatik
Die Anfang 2002 neu gegründete und modern ausgestattete psychosomatische Abteilung mit 130 Betten wird psychiatrisch-psychotherapeutisch geleitet und verfolgt ein ganzheitliches Behandlungskonzept, das sich an den Leitlinien qualifizierter und wissenschaftlich fundierter psychosomatischer Therapie und Rehabilitation orientiert. Wir beziehen die Patienten / Rehabilitanden aktiv ein und berücksichtigen ihre individuellen Bedürfnisse. Dabei nutzen wir tiefenpsychologische und verhaltenstherapeutische Behandlungsansätze in unseren Programmen.

Komplementärmedizinischen Verfahren stehen wir offen gegenüber.

In unserer durch die Deutsche Rentenversicherung Bund federgeführten Abteilung behandeln wir schwerpunktmäßig die verschiedenen Formen der Depression, somatoforme Störungen, Angststörungen, Erschöpfungszustände / Burn-Out, Zwangsstörungen, posttraumatische Belastungsstörungen, Anpassungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen und Adipositas mit Störungen des Essverhaltens.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Rehabilitanden, die im Gesundheits- und Sozialwesen tätig sind. Dazu setzen wir das von uns entwickelte berufsspezifische Konzept GiGS® ein.


Das Team in der Psychosomatik
Zu unserem Behandlungsteam gehören Ärzte und Ärztinnen für Psychiatrie und Psychotherapie, Neurologie, Gynäkologie, Orthopädie und Allgemeinmedizin sowie Psychologische Psychotherapeuten (m/w), die tiefenpsychologisch wie verhaltenstherapeutisch arbeiten. Teammitglieder (m/w) sind zudem Ergotherapeuten, Therapeuten für körperorientierte, kreative und entspannende Therapieformen, Sport- und Gymnastiklehrer, Sozialexperten, Physiotherapeuten und Ernährungswissenschaftler.

Flache Hierarchien sorgen dafür, dass die Vorgesetzten immer angesprochen werden können und sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit ihren fachlichen Schwerpunkten und persönlichen Neigungen gestalterisch in die Abteilung einbringen können.

Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
12 Monate
Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
24 Monate
Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
3 Monate
Zusatzbezeichnung Rehabilitationswesen
12 Monate
Zusatzbezeichnung Sozialmedizin
12 Monate

Rotationsmöglichkeiten/Kooperationen

Es besteht die Möglichkeit der Weitervermittlung sowohl im Rahmen der Psychotherapieausbildung in die umliegenden Kliniken des Landschaftsverbandes in Warstein und Lippstadt, ebenso wie konzernintern zur Weiterbildung in Neurologie in den Schwesterkliniken, als auch eine enge Kooperation mit den umliegenden Krankenhäusern der Akutversorgung.

Weiterbildungsplan

Therapeutische Fallbesprechung / Supervision
Jede Woche finden donnerstags in der Zeit von 09:00 – 12:15 (2 x 1,5 Std.) Supervisionen / Fallbesprechungen statt. Die Supervisionen werden im Wechsel vom Chefarzt der Klinik und drei externen Supervisoren (ein Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie ein Psychodramatherapeut) durchgeführt. In der Supervision sind alle therapeutisch Tätigen sowie der Sozialdienst der Psychosomatischen Abteilung anwesend. Jeweils für eine der beiden Einheiten anwesend. Ärzte, bzw. Psychotherapeuten, gelegentlich aber auch die Mitarbeiter der übrigen Abteilungen, stellen einzelne Patienten vor, die aus Sicht der beteiligten Mitarbeiter in der Runde besprochen werden. Im Kern geht es darum, dass der jeweils Vortragende eine spezielle Problematik im Umgang mit dem Patienten benennt und der Supervisionsrunde einen Problemlöseauftrag erteilt. Dabei ist jeweils berücksichtigt, ob im Einzelfall ein tiefenpsychologischer oder verhaltenstherapeutischer Zugang stattfinden soll. Die umfassende Besprechung jedes Einzelfalls berücksichtigt folgende Punkte:

Abklärung weiterer diagnostischer Erfordernisse (Testpsychologie, Konsile, usw.), Überprüfung und Modifikation des Therapieplanes, systemische/familientherapeutische Elemente, Prüfung des tiefenpsychologischen Befundes, Vertiefung sozialmedizinischer/sozialpsychiatrischer Aspekte, Überprüfung und ggf. Modifikation des Störungsmodells, Diskussion paar- oder familientherapeutischer Aspekte.

Insbesondere die Supervisionen des Chefarztes, gelegentlich aber auch die des fachpsychiatrischen externen Supervisors, sind als therapeutische Fallbesprechungen ausgelegt, in denen regelmäßig Aspekte wie weiteres therapeutisches Vorgehen, Abgrenzen zu akutpsychiatrischen Fällen, Nachsorgeanregungen. besprochen werden.

Weiterbildungsassistenten wird die Behandlung erster psychotherapeutischer Patienten und die Leitung von Gruppentherapien unter Supervision der Chefärztin und der Oberärzte ermöglicht, ebenso wie die Teilnahme an den entsprechenden Weiterbildungskursen.

Interne Fortbildung

Die klinikinterne Fortbildungsveranstaltung findet im Wechsel als abteilungsübergreifende Veranstaltung (psychosomatische und kardiologische Abteilung des Gesamthauses alle 4 Wochen) und als psychiatrisch-psychotherapeutische Fortbildung mit offenem Zugang für alle Mitarbeiter der Klinik statt. Die Themen der psychosomatischen Fortbildungsveranstaltungen orientieren sich einerseits an den Weiterbildungsinhalten der Ärztekammer für die Gebietsbezeichnungen „Psychiatrie und Psychotherapie“ bzw. „Psychosomatische Medizin und Psychotherapie“ oder die Zusatzbezeichnung „Psychotherapie“; andererseits sind rehabilitationswissenschaftliche und sozialmedizinische Themen regelmäßiger Bestandteil. Die Fortbildungsveranstaltung wird zur Mitarbeiterschulung in praktischen Fragen der medizinischen Rehabilitation genutzt.

In der abteilungsübergreifenden Fortbildung besteht die Möglichkeit zum Erwerb von speziellen Kenntnissen in der kardiologischen Rehabilitation, in der die sozialmedizinischen Schwerpunktsetzungen andere sind als in der Psychosomatik. Der Chefarzt der kardiologischen Nachbarabteilung verfügt über eine Weiterbildungsermächtigung „Rehabilitationswesen“ (6 Monate)

Notarztversorgung

Es findet keine Teilnahme am Notarztdienst statt, lediglich 2-3 Hausdienste fallen an, mit eher geringer Inanspruchnahme.

Forschung

Es werden Forschungsprojekte mit verschiedenen Kooperationspartnern zu reharelevanten wissenschaftlichen Themen entworfen und umgesetzt, zuletzt unter anderem eine Psychokardiologiestudie und eine Studie zum Thema Exergames in der Rehabilitation (Wii), weitere sind in Vorbereitung.

Der Chefarzt der Kardiologie ist Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg/Essen für das Fach Rehabilitationswesen.

Team

Anzahl der Ärzte insgesamt: 12
Anzahl der Ärzte in Vollzeit: 7
Anzahl der Ärzte in Teilzeit: 5

Anzahl der Oberärzte: 5
Anzahl der Assistenzärzte insgesamt: 6
Anzahl der Fachärzte unter den Assistenzärzten: 3
Anzahl der Assistenzärzte in der Weiterbildung: 3

Bessere Planbarkeit und Flexibilität – ein unvereinbarer Gegensatz? Bei uns jedenfalls nicht!

Innerhalb der Rehabilitation sind Abläufe und Strukturen besser planbar. Gut für unsere Mitarbeiter, denn dadurch sind ihre Arbeitszeiten geregelter. Und gut für uns, denn als Familienunternehmen fühlen wir uns familiären Werten besonders verpflichtet. Wir bieten Ihnen deshalb flexible Arbeitszeitmodelle an, so dass Sie Familie bzw. Freizeitaktivitäten besser mit dem Beruf vereinbaren können. Das heißt für uns, jeweils Ihre persönlichen und unsere betrieblichen Belange „unter einen Hut zu bekommen“. Vorteil für Sie ist, dass Sie dadurch Ihre Freizeit flexibler gestalten können.

Kurzum: Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter zufrieden sind. Denn das wirkt sich letztendlich auch auf die Patienten aus.

Besonderheit bei uns: Überdurchschnittlich viele Mitarbeiter arbeiten in Teilzeitmodellen. Selbst höhere Positionen wie Oberarztstellen, Pflegedienst- oder Therapieleitung sind hiervon nicht ausgeschlossen.


Fort- / Weiterbildung
Wir legen besonderen Wert auf qualifiziertes Personal, das hohe Ansprüche an sich hat. Das schreibt uns schon alleine unser hoher Qualitätsanspruch vor. Die Qualifikation, die Sie mitbringen, Ihre Persönlichkeit und Ihre sozialen Fähigkeiten bilden die Basis für unsere Zusammenarbeit. Darauf bauen wir gemeinsam auf!

Wir bieten motivierten Mitarbeitern zahlreiche attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Auch in der medizinischen Rehabilitation können Sie Ihre Weiterbildung zum Facharzt durchlaufen. Zusätzlich haben Sie bei Eignung in einigen unserer Häuser zusätzlich die Möglichkeit zu promovieren.

Regelmäßige Fort- und interne Weiterbildungen ergänzen unser Portfolio. Im Bereich der Softskills bieten wir des Weiteren standortübergreifende Schulungen durch die interne Personalentwicklung an. Besuche von externen Veranstaltungen sind für uns dabei ebenso selbstverständlich wie Inhouse-Schulungen, die in regelmäßigen Abständen in unseren Häusern durchgeführt werden. Die hohe Interdisziplinarität unserer Häuser gewährleistet dabei ein breites Themenspektrum.

Wir legen großen Wert auf eine professionelle „sprechende Rehamedizin“. Ziel ist dabei immer die Nachhaltigkeit des Rehabilitationsprozesses.

Die Unternehmensgruppe besteht aus insgesamt neun Kliniken mit verschiedensten Indikationen. Nutzen Sie die langjährige Erfahrung unseres über 30 Jahre lang gewachsenen Unternehmens! Wir fördern aktiv den Wissenstransfer und geben unseren Mitarbeitern regelmäßig die Möglichkeit, mit Mitarbeitern der anderen Häuser in Kontakt zu treten, um so Wissens-Synergien zu nutzen.

Stellenangebote

Wir freuen uns auch über Ihre Initiativbewerbung. Diese wird in der Unternehmenszentrale in Köln von Frau Petra Ommerborn, Tel. 02 21 / 93 46 47-64, bearbeitet.

Aktuelle Stellenangebote der Dr. Becker Klinik Möhnesee finden Sie unter folgendem Link.

Frau Petra Ommerborn
Telefon (0221) 934 647 64
Telefax (0221) 934 647 40
Dr. Becker Klinik Möhnesee
Schnappweg 2
59519 Möhnesee

Arbeitsbedingungen

Wochenarbeitszeiten

38,5 Stunden

Mo-Do 8:00-16:30
Fr 8:00-15:00

Frühbesprechung
Werktäglich kommen von 08:00 bis 08:30 alle Ärzte und Psychotherapeuten sowie Mitglieder des Pflegeteams und Ergotherapeuten der psychosomatischen Abteilung, die Mitarbeiterin der Terminierung sowie leitende Mitarbeiter der Sport-, Physio-, und Ergotherapie zusammen. In der Frühbesprechung werden neu angereiste Patienten (des Vortages) aus ärztlicher und psychotherapeutischer Sicht vorgestellt (Symptomatik, Vorbehandlungen, Therapieziele, Therapieplan). Dienstags bis freitags ist der Sozialdienst anwesend, so dass hier Fragen der Sozialberatung unmittelbar angeregt werden können.


Teambesprechung
Einmal wöchentlich treffen sich die Oberärzte der Abteilung mit den Ärzten, Psychotherapeuten und den zuständigen Sport-, Physio- und Ergotherapeuten sowie dem Sozialdienst zu einer Besprechung der Patienten in der Woche vor deren Abreise. Hier wird abschließend nochmals die Diagnose und insbesondere die sozialmedizinische Epikrise vor dem Hintergrund der absolvierten Behandlung besprochen. Sofern es im bisherigen Behandlungsablauf nicht möglich war, erfolgt hier die endgültige Festlegung der Arbeits- und Leistungsfähigkeit des Patienten. Diese Besprechung bietet den Therapeuten im übrigen auch die Gelegenheit, relativ kurzfristig auf schwierige Entwicklungen in der Behandlung einzelner Patienten zu sprechen zu kommen und ggfs. auch eine Verlängerung des Aufenthaltes zu begründen, ebenso wie die 1 x wöchentlichen Arztkonferenzen, in denen medikamentöse Behandlungsstrategien diskutiert werden.

Dienstmodell der Oberärzte

Rufbereitschaftsdienst
Anzahl der Oberarztdienste pro Monat: 1

Dienstmodell der Assistenzärzte

Bereitschaftsdienst
Anzahl der Assistenzarztdienste pro Monat: 3

von 13:00 bis 13:00 unter der Woche, am WE 24 h Dienste

Tarifvertrag

Tarifvertrag: Konzerneigene Tarifgestaltung
Weiterbildungstage nach Tarifvertrag: 5

Kinderbetreuung

Kinder im Kindergartenalter können in unserem klinikeigenen Kindertreff mitbetreut werden.

Ausbildungsangebot für Studenten

Wir freuen uns immer über Studenten, die bei uns ausgebildet werden wollen! Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!
Außerdem begrüßen wir zweimal pro Jahr Medizinstudenten der Uni Duisburg/ Essen und der Uni Köln im Rahmen von Studentenpraktika bei uns.

Frau Petra Ommerborn
Telefon (0221) 934 647 64
Telefax (0221) 934 647 40
Dr. Becker Klinik Möhnesee
Schnappweg 2
59519 Möhnesee

Freizeit- und Kulturangebot

Bilder aus der Stadt
Bilder aus der Region
Entfernung zum nächsten Meeresstrand:
150 km
Entfernung zum nächsten alpinen Skilift :
60 km
Entfernung zum nächsten Golfplatz:
5 km
Entfernung zum nächsten internationalen Flughafen:
30 km

Freizeit- und Kulturangebot am Ort

Die Dr. Becker Klinik Möhnesee liegt unmittelbar am Nordufer des Möhnesees – der größten zusammenhängenden Wasserfläche Nordrhein-Westfalens. Neben der bestechend schönen Natur profitieren Sie hier von unzähligen Sportmöglichkeiten – sowohl zu Lande als auch zu Wasser. Von Wandern über Golfen, Radfahren und Klettern am Ufer bis hin zu Segeln, Surfen und Tauchen im und auf dem See findet sich alles, was das Herz begehrt. Auch Großveranstaltungen wie beispielsweise der Möhne-Triathlon oder das Seefest locken jedes Jahr viele Besucher.

Die Gemeinde Möhnesee mit knapp 12.000 Einwohnern liegt im Kreis Soest am nordwestlichen Rand des Naturparks Arnsberger Wald im Sauerland. Der Ort verfügt über drei Grundschulen und eine Hauptschule. Zudem ist hier eine Zweigstelle der Volkshochschule Soest angesiedelt.

Freizeit- und Kulturangebot in der Region

Vom Ortsteil Möhnesee-Körbecke gelangen Sie in einer Viertelstunde nach Soest. Das idyllische Städtchen mit etwa 30.000 Einwohnern, seinen zahlreichen grünen Winkeln und Gässchen sowie den vielen gut erhaltenen alten Fachwerkhäusern verfügt über 18 städtische Schulen: Acht Grundschulen, drei Hauptschulen, zwei Realschulen, drei Gymnasien, eine Gesamt- und eine Förderschule sichern eine flächendeckende Bildung der jungen Bewohner in und um die Kreisstadt. Für Sportbegeisterte bietet der Stadtsportverband ein vielfältiges Angebot von Badminton über Basketball bis hin zu Judo, Billard, Tauchen oder Schach (mehr Informationen unter: http://www.stadtsportverband-soest.de). Auch zahlreiche Gasthäuser, Restaurants, Bars und Diskotheken ermöglichen ein abwechslungsreiches Leben nach dem Feierabend.

Die Nähe zum Ruhrgebiet mit seinen unzähligen Möglichkeiten spricht ebenfalls für die Umgebung. Dank der direkten Anbindung über die A44 erreichen Sie beispielsweise Dortmund in 30 bis 40 Minuten. Neben zahlreichen kulturellen Möglichkeiten, etlichen Freizeitangeboten und Ausgehmöglichkeiten am Abend lädt die westfälische Großstadt mit ihren knapp 600.000 Einwohnern insbesondere zum ausgiebigen Shoppen ein.

Links zum Freizeit- und Kulturangebot