Klinikprofil 26432

Johannes Wesling Klinikum Minden
Klinik für Allgemeinchirurgie - Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie -
Umfassend aufgestellt – Spezialisiert im Team

Krankenhaus bzw. Klinikum

Krankenhaus Ansicht
Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte-Str. 1
32429 Minden
Telefon (0571) 7900
Homepage www.zkim.de
Anzahl der Fachabteilungen im Krankenhaus:
19 Fachabteilungen
Anzahl der Betten im Krankenhaus insgesamt:
864 Betten

Unsere Philosophie

Das Johannes Wesling Klinikum Minden ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung. Das Klinikum ist eingebunden in den Verbund der Mühlenkreiskliniken, den Krankenhäuser des Landkreises Minden-Lübbecke. In diesem Klinikverbund, einer Anstalt öffentlichen Rechts (AÖR) sind neben dem Maximalversorgingsklinikum Minden Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung in Bad Oeynhausen, Lübbecke und Rahden zusammengeführt sowie eine orthopädische Fachklinik. Dieser Klinikträger versorgt mit ca. 4000 Mitarbeitern Patienten in knapp 2000 Betten.

Die Klinikstruktur gewährleistet die umfassende Diagnostik und Therapie von Patienten aller Erkrankungsschweren im operativen und konservativen Bereich. In ihrem Zusammenspiel bieten die einzelnen Fachabteilungen die Möglichkeit, Komplexbehandlungen auch im Hinblick auf Folgeerkrankungen und -schädigungen interdisziplinär durchzuführen.

Im Neubau des Johannes Wesling Klinikums Minden sind alle modernen bildgebenden Untersuchungsmöglichkeiten wie z.B. Computertomographie (CT), Positronen-Emmissions-Computer-Tomographie (PET-CT), Nuklearmedizin, und Magnetresonanztomographie (MRT) vorhanden.

Die medizinische Kompetenz und pflegerische Versorgung unserer Patienten wird durch ein multiprofessionelles Behandlungsteam z.B. in der Physiotherapie, Psychoonkologie oder Seelsorge therapeutisch und diagnostisch ergänzt.

Klinik

Herr Prof. Dr. med. M.A. Berthold Gerdes
Herr Prof. Dr. med. M.A. Berthold Gerdes
Facharzt für Allgemeinmedizin, Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie und Visceralchirurgie
Zusatzbezeichnung Proktologie, Rettungsmedizin,
Zertifikat Laparoskopischer Chirurg (CAMIC)
Klinik für Allgemeinchirurgie
- Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie -
Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte-Str. 1
32429 Minden
Telefon (0571) 7905 3201
Telefax (0571) 7905 3200

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Basisweiterbildung Chirurgie
24 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Allgemeine Chirurgie
48 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Visceralchirurgie
48 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Gefäßchirurgie
48 Monate
Zusatzbezeichnung Proktologie
12 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Thoraxchirurgie
Anzahl der Betten in der Fachabteilung insgesamt:
70
Anzahl der Stationen der Fachabteilung:
3
Anzahl der Betten auf der Intensivstation:
16
Behandlungsfälle pro Jahr stationär:
2.229
Behandlungsfälle pro Jahr ambulant:
1.344
Diagnostische Maßnahmen pro Jahr:
2.000
Operative therapeutische Maßnahmen pro Jahr:
3.470
Nichtoperative therapeutische Maßnahmen pro Jahr:
2.000

Unsere Philosophie

Die Klinik für Allgemeinchirurgie ist umfassend aufgestellt und spezialisiert im Team. Durch die Kompetenz der Gesamtmannschaft werden die gesamte Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie sowie die kleine Kinderchirurgie kompetent und spezialisiert abgebildet. Wir vertreten die Auffassung, dass fundiert weitergebildete Chirurgen die Breite dieses Behandlungsangebotes abbilden können, wenn gewährleistet werden kann, dass durch jeweils herausragende Expertise von Mitarbeitergruppen innerhalb der Klinik eine Subspezialisierung bis in Teilbereiche von Facharztgebieten eine Kompetenz auch in der Tiefe des Faches erreicht wird. Entgegen dem Trend der „Supraspezialisierung ohne den Blick über den Tellerrand“ pflegen wir bei uns die „Spezialisierung mit Blick über den Tellerrand“.

Die Klinik für Allgemeinchirurgie hat besondere Schwerpunkte in der Leber- und Pankreaschirurgie und der laparoskopischen kolorektalen Chirurgie. Aktuell werden jährlich ca. 40-50 Pankreasresektionen bei überwiegend malignen Indikationen durchgeführt. Eine gemeinsame Pankreassprechstunde wird mit den Gastroenterologen im Haus vorgehalten. Auch die Leberchirurgie nimmt eine große Bedeutung in der Klinik ein, da diese unmittelbar mit der hohen Frequenz in der kolorektalen Chirurgie verknüpft ist. Die Chirurgie bei malignen Erkrankungen von Speiseröhre und Magen gehört ebenfalls zum zentralen Aufgabenfeld der Klinik. Damit ist die Klinik in der großen Oberbauchchirurgie und der kolorektalen Chirurgie einer der führenden Gesundheitsanbieter in der Region. Hierfür ist auch die hohe gefäßchirurgische Expertise in der Klinik hilfreich. Zusätzlich bietet das neu errichtete Klinikum mit seiner modernsten Ausstattung (drei OR 1 mit HDTV-Technologie) beste Voraussetzungen für eine differenzierte minimalinvasive Chirurgie des Dick- und Enddarmes aber auch für Standardeingriffe wie der minimalinvasiven Gallenblasenoperation. Hier wurde in Minden ein Verfahren entwickelt, bei dem die Gallenblase bei kaum sichtbaren Narben im Bereich der Schambehaarung entfernt wird. Dieses Verfahren ist unter dem Begriff „Mindener Galle“ bekannt geworden.

Neben der Chirurgie des Magen-Darm-Traktes spielt die differenzierte endokrine Chirurgie (Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie, minimalinvasive Nebennierenchirurgie, Chirurgie bei endokrinen Pankreastumoren) eine große Rolle. Es besteht eine enge Kooperation mit den Endokrinologen und Nuklearmedizinern im Klinikum. Auf die Vermeidung unnötig großer Schnitte wird Wert gelegt soweit dies bei guter Qualität sinnvoll ist.

Die Gefäßchirurgie ist traditionell ein starker Sektor unserer Klinik. Hier wird durch ein Team mehrerer Fachärzte für Gefäßchirurgie eine differenzierte und moderne, sowohl konventionell als auch interventionell aufgestellte Gefäßchirurgie betrieben. Das Spektrum reicht von der Chirurgie der hirnversorgenden Gefäße über die konventionelle und interventionelle Aneurysmachirurgie bis hin zur gesamten Bypasschirurgie der Extremitäten. Auch die Shuntchirurgie und die Venenchirurgie werden vorgehalten. Eine enge Kooperation mit Radiologen, Nephrologen, Angiologen und Diabetologen trägt zum Erfolg dieses Bereiches bei.

Die Thoraxchirurgie gut- und bösartiger Erkrankungen wird regelhaft und in zunehmender Häufigkeit durch in der Klinik tätige Thoraxchirurgen betrieben. Auch hier ist die interdisziplinäre Kooperation im Lungenzentrum Minden mit Pneumologen, Strahlentherapeuten und Onkologen erfolgsentscheidend.

Auch die Notfallkinderchirurgie und die häufigen Routineeingriffe (Leistenbruch- Nabelbruch-, Blinddarmchirurgie, Chirurgie der Pförtnerenge der Neugeborenen) werden für Kinder in unserem Klinikum vorgehalten.

Der Erfolg der Klinik basiert auf der Kooperation mit den Krankenhäusern der Region. So stellt das Gesundheitsangebot der Klinik für Allgemeinchirurgie im Klinikum der Maximalversorgung eine ideale Ergänzung des qualifizierten Regelversorgungsspektrums der umliegenden Krankenhäuser dar.

Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Basisweiterbildung Chirurgie
24 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Allgemeine Chirurgie
48 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Visceralchirurgie
48 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Gefäßchirurgie
48 Monate
Zusatzbezeichnung Proktologie
12 Monate
Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Thoraxchirurgie

Rotationsmöglichkeiten/Kooperationen

Die Klinik für Allgemeinchirurgie am Johannes Wesling Klinikum ist durch ihr Konzept der „Spezialisierung mit Blick über den Tellerrand“ auch für die Weiterbildung optimal aufgestellt. Wir erwarten von unseren Mitarbeitern die Bereitschaft, eine breite chirurgische Expertise entsprechend des Spektrums unserer Klinik zu entwickeln. Der „übliche“ Weiterbildungsweg in unserer Klinik ist für den Berufsanfänger der Einstieg mit der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinchirurgie. Anschließend bestehen die Möglichkeiten zur Weiterbildung zum Facharzt für Visceralchirurgie oder Gefäßchirurgie sowie zum Erwerb der Zusatzbezeichnungen Proktologie, Notfallmedizin und spezielle Chirurgische Intensivmedizin durch Kooperation mit unserer Anästhesiologischen Klinik

Weiterbildungsplan

In der Klinik für Allgemeinchirurgie werden aktuell die Weiterbildungen zum Facharzt für Allgemeinchirurgie in Kooperation mit unserer unfallchirurgisch/orthopädischen Klinik vorgehalten, ebenso ist die Weiterbildungsermächtigung für Visceralchirurgie sowie für Gefäßchirurgie vorhanden. Für diese Weiterbildungen besteht ein Weiterbildungscurriculum. Weitere Zusatzbezeichnungen können erworben werden.

Innerbetriebliche Weiterbildung

Die allgemeine innerbetriebliche Weiterbildung wird zentral im Klinikum organsiert und es wird jährlich ein Weiterbildungsprogramm für die Mitarbeiter des Klinikum Minden herausgegeben.

Notarztversorgung

Durch das Johannes Wesling Klinikum wird die Notarztversorgung sichergestellt. Prinzipiell besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der Notarztversorgung.

Forschung

In der Klinik werden aktuell Studien zur laparoskopischen Gallenchirurgie im Rahmen von Promotionsarbeiten chirurgischer Mitarbeiter betrieben. Weitere Studienteilnahmen im Bereich der kolorektalen Chirurgie werden aktuell eingeführt.

Team

Unser Team
Anzahl der Ärzte insgesamt: 19
Anzahl der Ärzte in Vollzeit: 18
Anzahl der Ärzte in Teilzeit: 1

Anzahl der Oberärzte: 5
Anzahl der Assistenzärzte insgesamt: 13
Anzahl der Fachärzte unter den Assistenzärzten: 5
Anzahl der Assistenzärzte in der Weiterbildung: 8

Unseren Oberärzten bieten wir...

Weiterentwicklung eines Kompetenzbereiches, EG III bzw. IV

Von unseren Oberärzten erwarten wir...

Freude am Fach und Engagement im Beruf,
Teilnahme am Hintergrunddienst,
Weiterentwicklung eines Kompetenzbereiches bei gleichzeitigem Bestreben, die fachliche Breite der Gesamtklinik zu erwerben ,
Weiterbildung der Assistenzärzte, Kooperationsfähigkeit, Sozialkompetenz, Personalführungskompetenz

Unseren Fachärzten bieten wir...

Facharztweiterbildung, EGII

Von unseren Fachärzten erwarten wir...

Mitarbeit in einem Kompetenzbereich bei gleichzeitigem Bestreben, die fachliche Breite der Gesamtklinik zu erwerben, Anstreben einer weiteren Facharztkompetenz, Weiterbildung der Assistenzärzte, Kooperationsfähigkeit, Sozialkompetenz, Freude am Fach und Engagement im Beruf

Unseren Assistenzärzten in Weiterbildung bieten wir...

Facharztweiterbildung, Tarifgerechte Bezahlung, Unterstützung bei Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen. Möglichkeit zur Promotion.

Von unseren Assistenzärzten in Weiterbildung erwarten wir...

Freude am Fach und Engagement im Beruf, Teilnahme an einer Facharztweiterbildung und anderen Weiterbildungsveranstaltungen

Stellenangebote

Wir suchen aufgrund stetiger Erweiterungen neue Kollegen, die unser Team unterstützen wollen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Herr Prof. Dr. med. M.A. Berthold Gerdes
Facharzt für Allgemeinmedizin, Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie und Visceralchirurgie
Zusatzbezeichnung Proktologie, Rettungsmedizin, Zertifikat Laparoskopischer Chirurg (CAMIC)
Klinik für Allgemeinchirurgie - Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie -
Telefon (0571) 7905 3201
Telefax (0571) 7905 3200
Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte-Str. 1
32429 Minden

Arbeitsbedingungen

Wochenarbeitszeiten

38,5 Stunden

Montag bis Donnerstag 7.15 – 16.00 Uhr, Freitag bis 14.30 Uhr.

Arbeitsablauf:
7.15 - 7.55 Uhr Visite,
7.55 - 8.10 Uhr Morgenbesprechung,
8.15 Uhr OP/Station
15.00 Uhr Indikationsbesprechung und Röntgenbesprechung, Freitags 14.00 Uhr
Montags 15.30 Uhr Fortbildung/Morbiditäts- und Mortalitäts-Konferenz
Mittwochs 15.00 Uhr Tumorkolloquien Visceralmedizin, Thoraxchirurgie

Dienstmodell der Oberärzte

Rufbereitschaftsdienst
Anzahl der Oberarztdienste pro Monat: 6

Dienstmodell der Assistenzärzte

Bereitschaftsdienst
Anzahl der Assistenzarztdienste pro Monat: 6

Tarifvertrag

Tarifvertrag: TV-Ärzte
Weiterbildungstage nach Tarifvertrag: 5

Sonderleistungen

Großzügige Bewilligung von Dienstbefreiung für berufliche Weiterbildung, Zuschuss zu Weiterbildungen mit besonderem Klinikinteresse.

Kinderbetreuung

Aktuell nein, angesichts des Klinikumneubaus in der Vorplanung.

Ausbildungsangebot für Studenten

Wir freuen uns immer über Studenten, die bei uns ausgebildet werden wollen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Herr Prof. Dr. med. M.A. Berthold Gerdes
Facharzt für Allgemeinmedizin, Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie und Visceralchirurgie
Zusatzbezeichnung Proktologie, Rettungsmedizin, Zertifikat Laparoskopischer Chirurg (CAMIC)
Klinik für Allgemeinchirurgie - Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie -
Telefon (0571) 7905 3201
Telefax (0571) 7905 3200
Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte-Str. 1
32429 Minden

Praktisches Jahr:

Als Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover mit zahlreichen Hochschullehrern besteht im Haus eine engagierte Ausbildungsbereitschaft für Famulanten und PJ-Studierende. Insbesondere besteht eine hohe Bereitschaft für eine engagierte PJ-Ausbildung.

Die Studierenden sind Mitglied eines Stationsteams und erhalten die Möglichkeit, unter Anleitung Patienten zu betreuen.

Aufwandsentschädigungen und andere Leistungen für PJ-Studenten:

Unseren PJ-Studierenden bieten wir freie Verpflegung in unserer Cafeteria.

Unterbringungsmöglichkeiten für PJ-Studenten:

Unseren PJ-Studierenden bieten wir eine Unterkunft in unserer Weiterbildungsakademie.

Freizeit- und Kulturangebot

Bilder aus der Stadt
Bilder aus der Region
Entfernung zum nächsten Meeresstrand:
200 km
Entfernung zum nächsten alpinen Skilift :
650 km
Entfernung zum nächsten Golfplatz:
4 km
Entfernung zum nächsten internationalen Flughafen:
50 km

Freizeit- und Kulturangebot am Ort

Das Johannes Wesling Klinikum Minden liegt in sehr reizvoller Landschaft an der „Pforte Westfalens“. Neben der Porta Westphalica finden Sie vor den Türen der Stadt das Wiehengebirge und das Weserbergland. Minden liegt an der Weser und dem Schifffartskreuz der Weser mit dem Mittellandkanal. Die Stadt hat einen freundlichen Fachwerkkern und reiht sich in die Städte der Weserrenaissance ein. Das Kulturangebot ist z.B. mit einem Theater und dem bekannten Jazz-Club Minden reichhaltig. Die nächstgelegenen Großstädte sind Hannover, Bielefeld und Bremen.

Die verkehrstechnische Anbindung der Stadt ist optimal. Minden liegt an der nördlichen Ost-Westverbindung des Schienennetzes. Köln und Berlin sind in 2-2 ½ Stunden mit der Bahn erreichbar. Minden liegt an der A2. Der nächste Flughafen Hannover ist 50 km weit entfernt. Das Schifffahrtkreuz verbindet Weser und Mittellandkanal.

Sportbegeisterte und Naturfreunde kommen in und um Minden voll auf ihre Kosten. Das Freizeitangebot ist groß:

  • Wandern und Radfahren rund um Minden auf markierten Wanderwegen und ausgewiesenen Radwanderstrecken
  • Nordic-Walking-Paradies
  • Wassersport auf der Weser
  • u. v. a. m.

Freizeit- und Kulturangebot in der Region

Minden ist die Kreisstadt des Kreises Minden-Lübbecke. Die zentrale Lage bietet sowohl für die Bewohner als auch für größere und mittelständische Unternehmen viele attraktive Möglichkeiten. Hier, in einer der stärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands, haben sich einerseits innovative Unternehmen wie der Melitta-Konzern und Wago angesiedelt, andererseits bietet die abwechslungsreiche und naturbelassene Landschaft rund um Weser und Weserbergland hervorragende Freizeitmöglichkeiten. Neben vielen Sportvereinen, die eine große Bandbreite an Sportarten von Handball bis Wassersport repräsentieren, gibt es eine Reihe von attraktiven Veranstaltungen.

Links zum Freizeit- und Kulturangebot