Klinikprofil 24291

Rehaklinik Bad Brambach

Rehaklinik Bad Brambach, Dr. Ebel Fachklinik
Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Patient.
Fachklinik für Rheumatologie,
Orthopädie und Kardiologie

Neue Lebenshorizonte öffnen...

Krankenhaus bzw. Klinikum

Krankenhaus Ansicht
Rehaklinik Bad Brambach, Dr. Ebel Fachklinik
Christian-Schüller-Str. 14
08648 Bad Brambach
Telefon (037438) 96-501
Telefax (037438) 96-504
Anzahl der Fachabteilungen im Krankenhaus/Klinikum:
3 Fachabteilungen
Anzahl der Betten im Krankenhaus/Klinikum insgesamt:
225 Betten

Unsere Philosophie

Die Behandlungsschwerpunkte der im südlichen Vogtland und Dreiländereck Sachsen-Böhmen-Bayern gelegenen Rehabilitationsklinik sind:

  • Rheumatologie
  • Orthopädie
  • Kardiologie (Herz-Kreislauf-Erkrankungen)

Im Rahmen der Behandlung entzündlich-rheumatischer Erkrankungen bietet die Klinik Bad Brambach unter anderem Heilbäder mit den weltweit einzigartigen, natürlich vorkommenden radon- und kohlensäurehaltigen Quellwässern an. Ihre positive Wirkung auf den Krankheitsverlauf konnte in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen werden.

Neben stationären Heilverfahren werden Anschlussheilbehandlungen auf den oben genannten Gebieten durchgeführt. Es besteht ein Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V. Beihilfeberechtigte und Privatgäste sind ebenfalls herzlich willkommen.

Die Qualität der individuellen und ganzheitlichen Betreuung wird durch ein erfahrenes, kompetentes und freundliches Team von Ärzten, Schwestern und Therapeuten gesichert. Wir kombinieren erfolgreich dem aktuellen Stand der Rehabilitationsmedizin entsprechende Behandlungsverfahren mit der traditionellen Anwendung der natürlichen Heilwässer von Bad Brambach.

Klinik

Dr. med. Brigitte Vulpe
Dr. med. Brigitte Vulpe
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie
Rehabilitationsklinik Bad Brambach
Christian-Schüller-Str. 14
08648 Bad Brambach
Telefon (037438) 96-532
Telefax (037438) 96-529

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
18 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin
12 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie
6 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
6 Monate
Physikalische und Rehabilitative Medizin, Fachärztin/Facharzt für Physikalische und
Rehabilitative Medizin
36 Monate
Zusatzbezeichnung Sozialmedizin
12 Monate
Anzahl der Betten in der Fachabteilung insgesamt:
225
Anzahl der Stationen der Fachabteilung:
2
Anzahl der Betten auf der Intensivstation:
0
Behandlungsfälle pro Jahr stationär:
3.100
Behandlungsfälle pro Jahr ambulant:
0
Diagnostische Maßnahmen pro Jahr:
800
Operative therapeutische Maßnahmen pro Jahr:
0
Nichtoperative therapeutische Maßnahmen pro Jahr:
600

Unsere Philosophie

Die Patienten werden nach einem ganzheitlichen Therapieansatz von einem interdisziplinären medizinischen Team mit langjähriger Erfahrung individuell betreut. Im Vordergrund steht ein aktives Behandlungskonzept, in das auch die traditionelle Anwendung der natürlichen Heilwässer durch Bäder und Trinkkur eingebunden ist.

Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis bzw. Fachrichtung der Klinik (Dauer/Monate)

Chirurgie, Fachärztin/Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
18 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin
12 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie
6 Monate
Innere und Allgemeinmedizin, Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
6 Monate
Physikalische und Rehabilitative Medizin, Fachärztin/Facharzt für Physikalische und
Rehabilitative Medizin
36 Monate
Zusatzbezeichnung Sozialmedizin
12 Monate

Weiterbildungsplan

Es bestehen für den FA Orthopädie, den FA für Physikalische und Rehabilitative Medizin, sowie Innere Medizin Weiterbildungspläne, die entsprechend den individuellen Bedürfnissen regelmäßig angepasst werden.

Innerbetriebliche Weiterbildung

Mit der Aufnahme der Tätigkeit erfolgt zunächst für 6 Monate eine Einarbeitung in die Grundsätze der Rehabilitation, der Arztbriefschreibung, der Therapieplangestaltung, des Berichtwesens, der Begutachtung etc.

Im Bereich der Verordnungen erfolgen durch alle Abteilungsleiter individuelle Schulungen und Einführungen (Dauer circa 3 Monate), wobei ein Schwerpunkt im Eigenerleben der Therapien, besonders der physikalischen Maßnahmen, liegt. Danach ergeben sich je nach Vorkenntnissen und absolvierten Weiterbildungsbestandteilen die weiteren Planungen (z.B. Reha-Spezifik und fachgebietsbezogen, d. h. bestimmte Krankheiten, Untersuchungstechniken, Therapien etc.).

Team

Anzahl der Ärzte insgesamt: 9
Anzahl der Ärzte in Vollzeit: 9
Anzahl der Ärzte in Teilzeit: 0

Anzahl der Oberärzte: 4
Anzahl der Assistenzärzte insgesamt: 3
Anzahl der Fachärzte unter den Assistenzärzten: 0
Anzahl der Assistenzärzte in der Weiterbildung: 2

Unseren Oberärzten bieten wir…

Ein gut strukturiertes Arbeitsumfeld und genügend Freiraum für individuelle ärztliche Tätigkeiten.

Von unseren Oberärzten erwarten wir...

Eine unproblematische Vertretung der ärztlichen Leitung und eigenverantwortliches Arbeiten innerhalb ihrer Fachgebiete und dessen Schnittstellen ( Dienstplanung, QM, Notfall- und Hygieneregime, etc.).
Eigenständige situative Einbringung in die Weiterbildung.

Unseren Fachärzten bieten wir…

Eine leistungsgerechte Vergütung nach Grundversorgung, sowie umfangreiche auch materielle Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen, z.B. 10 Tage bezahlter Fortbildungsurlaub

Von unseren Fachärzten erwarten wir...

Ein Höchstmaß an Engagement und Flexibilität, kollegiales Verhalten, Selbstschutzmechanismen vor Überforderung und somit gutes Eigenmanagement der Arbeitsaufgaben in enger Zusammenarbeit mit dem Pflege- bzw. Therapieteam.
Entwicklung einer angepassten Rehabilitandenbetreuung unter Berücksichtigung psychosozialer und sozialmedizinischer Aspekte.

Unseren Assistenzärzten in Weiterbildung bieten wir…

Geordnete Weiterbildung nach Plänen und individuellen Erfordernissen. Hilfe bei der Realisierung von fachgebietsunabhängigen Qualifikationen in den einzelnen Bereichen.

Von unseren Assistenzärzten in Weiterbildung erwarten wir...

Ein Höchstmaß an Engagement und Flexibilität, kollegiales Verhalten, Selbstschutzmechanismen vor Überforderung und somit gutes Eigenmanagement der Arbeitsaufgaben in enger Zusammenarbeit mit dem Pflege- bzw. Therapieteam.
Entwicklung einer angepassten Rehabilitandenbetreuung unter Berücksichtigung psychosozialer und sozialmedizinischer Aspekte.

Stellenangebote

Wir suchen immer neue Kollegen, die unser Team unterstützen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Dr. med. Brigitte Vulpe
Telefon (037438) 96-532
Telefax (037438) 96-529
Rehabilitationsklinik Bad Brambach
Christian-Schüller-Str. 14
08648 Bad Brambach

Arbeitsbedingungen

Wochenarbeitszeiten

40 Stunden

Kernarbeitszeit von 7:15 Uhr - 16:00 Uhr (keine unbezahlten Überstunden)

Arztbesprechungen mit eingebautem Weiterbildungsteil nach Plan finden jeweils am Dienstag 1 Stunde, sowie am Donnerstag 1 Stunde (Teambesprechung) statt.

Durchführung von Aufnahme- und Abschlussuntersuchung, sowie Zwischenkonsultationen (nach individuellem Bedarf) täglich 1 mal pro Woche Visite mit ChÄ/ChA oder OA

Dienstmodell der Oberärzte

Rufbereitschaftsdienst
Anzahl der Oberarztdienste pro Monat: 7

Dienstmodell der Assistenzärzte

Bereitschaftsdienst
Anzahl der Assistenzarztdienste pro Monat: 5

Tarifvertrag

Weiterbildungstage nach Tarifvertrag: 10

Vergütungstabelle

Dienstvergütung wird frei vereinbart und richtet sich nach Berufserfahrung und Qualifikation. Zusatzvergütung für Wochenend-/Feiertagsdienste, Bereitschaftsdienste in der Woche und zusätzliche Arbeitszeiten an den Wochenenden zum regulärem Bereitschaftsdienst.

Ausbildungsangebot für Studenten

Wir freuen uns immer über Studenten, die bei uns ausgebildet werden wollen!
Bitte bewerben Sie sich initiativ über folgenden Kontakt!

Dr. med. Brigitte Vulpe
Telefon (037438) 96-532
Telefax (037438) 96-529
Rehabilitationsklinik Bad Brambach
Christian-Schüller-Str. 14
08648 Bad Brambach

Freizeit- und Kulturangebot

Bilder aus der Stadt
Bilder aus der Region
Entfernung zum nächsten Meeresstrand:
576 km
Entfernung zum nächsten alpinen Skilift :
376 km
Entfernung zum nächsten Golfplatz:
11 km
Entfernung zum nächsten internationalen Flughafen:
185 km

Freizeit- und Kulturangebot am Ort

Grüne Wiesen, hohe Wälder, klare Bäche – Bad Brambach im Herzen des Vogtlandes bietet seinen Gästen und Patienten unvergessliche Eindrücke. Geführte Wanderungen, Nordic Walking, Rad- oder Skiausflüge auf über 80 Kilometern Wanderwegen in reizvoller und abwechslungsreicher Mittelgebirgslandschaft bescheren den Gästen und Patienten Naturerlebnisse der besonderen Art.

Freizeit- und Kulturangebot in der Region

Die Klinik Bad Brambach hat ein umfangreiches Freizeit-, Kultur- und Sportangebot für ihre Patienten und Gäste zusammengestellt. Zu dem Angebot im sportlichen Bereich gehören gemeinsame Wanderausflüge, das Bewegungsbad, Sauna, Solarium sowie Dart, Billard und Tischtennis. Zusätzlich haben Gäste und Patienten die Möglichkeit, an einer Tanztherapie teilzunehmen oder den nur 11 Kilometer entfernten Golfplatz zu besuchen. Videoabende, die Bibliothek, Bastelnachmittage, das kreative Gestalten mit Ton und Singstunden sind ebenfalls fester Bestandteil des vielseitigen Freizeitangebotes. Die Unterhaltung am Abend sichern interessante Vorträge, Musikdarbietungen und gesellige Tanzabende. Spezielle Wohlfühlangebote wie Aromabäder, Hot-Stone-Massagen und Gesichtsmassagen runden das umfangreiche Programm ab. In unmittelbarer Nähe zur Klinik Bad Brambach befindet sich der ausgedehnte historische Kurpark, der zum Spazieren und Verweilen einlädt. Dort befindet sich auch die Festhalle von Bad Brambach, in der die Chursächsische Philharmonie und ortsansässige Orchester regelmäßig ihr Können unter Beweis stellen. Konzerte anderer Orchester, Kappellen und Chöre sowie Laientheater und Lichtbildvorträge ergänzen das abwechslungsreiche Kulturprogramm. Auch die nähere Umgebung hat einiges zu bieten. Ein Besuch im Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen, die Besichtigung der berühmten Drachenhöhle in Syrau oder die weltbekannte Göltzschtalbrücke gehören ebenso dazu wie die Miniaturschauanlage „Klein Vogtland“ in Adorf, das Vogtländische Freilichtmuseum in Landwüst oder der höchste Berg des Vogtlands, der Kappellenberg. Die Lage Bad Brambachs im Dreiländereck Sachsen-Böhmen-Bayern ist ebenfalls optimal geeignet für Ausflüge in die nahe gelegenen tschechischen Kurorte Franzensbad, Marienbad oder Karlsbad. Über die genauen Angebote werden die Patienten und Gäste während ihres Aufenthaltes in der Klinik Bad Brambach regelmäßig informiert.